MSV Duisburg will Durststrecke mit Erfolg in Bochum beenden

Abstiegskampf in Liga zwei : MSV Duisburg will Durststrecke mit Erfolg in Bochum beenden

Der MSV Duisburg steckt nach einer schwachen Hinrunde im Tabellenkeller der 2. Liga. Schon gegen Bochum soll in der zweiten Halbserie alles besser werden.

Der MSV Duisburg will seine Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga zum Start in den nächsten Saisonabschnitt mit einem Sieg beim VfL Bochum stoppen. „Es ist ein Derby, da wollen wir unbedingt punkten, uns reinhauen und Mentalität zeigen. Wir haben ordentliche Testspiele abgeliefert und die Abläufe haben oft so funktioniert, wie wir sie trainiert haben“, erklärte MSV-Verteidiger Dustin Bomheuer vor dem Ruhrderby am Dienstag (18.30 Uhr). Die Duisburger hatten die letzten vier Partien vor der Winterpause verloren und waren in der Tabelle auf Relegationsplatz 16 gerutscht.

Der MSV setzt in der Rückrunde auf seine neuen Spieler Havard Nielsen und Felix Wiedwald. Der von Fortuna Düsseldorf geholte Angreifer Nielsen soll die Duisburger Torflaute beenden. Mit erst 16 Treffern in den bisherigen 18 Saisonspielen hat der MSV schlechteste Ausbeute aller Zweitligisten. Keeper Wiedwald, der von Eintracht Frankfurt ausgeliehen wurde, soll die Defensive stabilisieren.

„Die Mannschaft vermittelt mir ein gutes Gefühl. Jeder Spieler weiß um seine Aufgaben auf dem Platz“, meinte Lieberknecht nach der seiner Meinung nach gelungenen Vorbereitung mit dem 3:2-Sieg im Testspiel gegen Servette Genf aus der Schweiz. Bochum hatte zuletzt beim 1:2 im Testspiel gegen den Zweitliga-Rivalen 1. FC Köln einen Dämpfer verarbeiten müssen.

(sef/dpa)
Mehr von RP ONLINE