MSV Duisburg: Spiel gegen 1. FC Köln wird verlegt

Rasen beschädigt : Spiel zwischen MSV Duisburg und Köln findet nicht statt

Weil der Rasen in der Arena in einem so schlechten Zustand ist, wird das für Sonntag angesetzte Spiel des MSV Duisburg gegen den 1. FC Köln verlegt.

Das für Sonntag angesetzte Fußball-Zweitligaspiel zwischen dem MSV Duisburg und Aufstiegsfavorit 1. FC Köln ist abgesagt. Wie der MSV am Samstag bekannt gab, hat der Rasen in der Duisburger Arena bei der Drittligapartie zwischen dem KFC Uerdingen und Fortuna Köln (1:1) erheblichen Schaden genommen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

"Die Platzkommission hat die Spielfläche im Duisburger Stadion für unbespielbar erklärt. Angesichts des schlechten Zustands des Spielfelds und der Wettervorhersage für Samstag und Sonntag wird die ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht möglich sein", betonte die Deutsche Fußball Liga (DFL).

"Das ist bitter. Wir hätten einfach sehr gerne gespielt", sagte MSV-Trainer Torsten Lieberknecht. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. „Wenn Uerdingen am Freitag nicht in unserem Stadion gespielt hätte, wäre das Spiel nicht ausgefallen. Das Spiel hätte nie angepfiffen werden dürfen“, sagte MSV-Sprecher Martin Haltermann.

Für den FC ist es bereits die zweite Spielverlegung der Saison. Am 3. Februar musste die Partie bei Erzgebirge Aue wegen starken Schneefalls abgesagt werden. Die Nachholbegegnung am 27. Februar gewann Köln mit 1:0.

(sef/sid)
Mehr von RP ONLINE