1. Sport
  2. Fußball
  3. MSV Duisburg

MSV Duisburg holt Niclas Stierlin von Absteiger Unterhaching

Fünfter Zugang : Stierlin kommt von Drittliga-Absteiger Unterhaching zum MSV

Der MSV Duisburg hat den defensiven Mittelfeldspieler Niclas Stierlin verpflichtet. Der fünfte Zugang für die kommende Saison kommt von Drittliga-Absteiger SpVgg Unterhaching.

Der MSV Duisburg hat Niclas Stierlin vom bisherigen Liga-Rivalen SpVgg Unterhaching langfristig verpflichtet. Der defensive Mittelfeldspieler, der beim Absteiger im Vorjahr 26 Mal eingesetzt wurde, unterschrieb in Duisburg einen Dreijahresvertrag. Der frühere Junioren-Nationalspieler wurde beim 1. FC Kaiserslautern ausgebildet und absolvierte für RB Leipzig zwei Qualifikationsspiele in der Europa League.

Sportdirektor Ivica Grlic bezeichnete den 21-Jährigen als „hoch talentierten Jungen“. Stierlin solle sich nun beim MSV weiter entwickeln. MSV-Trainer Pavel Dotchev hofft, dass der Defensivspieler aufgrund seiner „robusten und gradlinigen Spielweise“ den Konkurrenzkampf im Mittelfeld der Zebras beleben wird.

Sterlin, der beim MSV mit der Nummer 23 auflaufen wird, sieht sich selbst als vielseitig einsetzbaren Spieler. „Es waren sehr gute Gespräche mit Ivo Grlic und auch mit Pavel Dotchev, der Spielverein hat mich einfach überzeugt. Und natürlich ist da auch der Reiz, in dieser tollen Arena vor einer tollen Kulisse zu spielen. Ich freu‘ mich richtig, wenn unsere Fans und wir gemeinsam hier abgehen“, sagte Sterlin, der nach Marvin Bakalorz (Denizlispor), Alaa Bakir (Dortmund II), Rudolf Ndualu (TeBe Berlin) und Leroy Kwadwo (Dynamo Dresden) bereits der fünfte Zugang der Zebras ist

(dpa/old)