MSV Duisburg: Hajri schießt die Zebras ins Glück

Siegtreffer in der Nachspielzeit : Hajri schießt den MSV ins Glück

Der MSV Duisburg hat in der 2. Liga den 1. FC Magdeburg mit 1:0 geschlagen. Die Zebras verlassen damit den letzten Tabellenplatz.

Der MSV Duisburg hat den letzten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga vorerst verlassen. Enis Hajri machte in der zweiten Minute der Nachspielzeit den glücklichen 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den 1. FC Magdeburg perfekt. Nach dem Sieg zum Auftakt des 24. Spieltags am Freitag hat Duisburg 20 Punkte und steht auf dem Relegationsrang 16. Der MSV beendete vor 13 416 Zuschauern seine Serie von vier Begegnungen ohne dreifachen Punktgewinn. Magdeburg nimmt mit weiterhin 22 Zählern Rang 15 ein, verlor nach fünf Spielen ohne Niederlage aber erstmals wieder.

In der Anfangsphase hatten die Gäste Glück, als ein Flankenversuch von Ahmet Engin an den Pfosten (12.) ging. Handicap für Magdeburg: Torjäger Christian Beck zog sich bei einem Zusammenprall mit Hajri in der 22. Minute wie der Duisburger eine Platzwunde am Kopf zu. Hajri konnte weitermachen, Beck wurde ausgewechselt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Magdeburgs Angreifer Felix Lohkemper scheiterte in der 39. Minute an der Latte. In den zweiten 45 Minuten gab es noch weniger Offensivaktionen als vor dem Seitenwechsel. Dann köpfte Hajri doch noch zum 1:0 ein.

Duisburg Wiedwald - Wiegel, Hajri, Nauber, Wolze - Albutat, Schnellhardt - Oliveira Souza, Engin (87. Gyau), Stoppelkamp (66. Verhoek)- Nielsen (88. Iljutschenko). - Trainer: Lieberknecht

Magdeburg Loria - Bülter, Tobias Müller, Erdmann, Perthel - Kirchhoff - Laprevotte (76. Rother), Preißinger - Türpitz (63. Lewerenz) - Lohkemper, Beck (32. Costly). - Trainer: Oenning

Schiedsrichter Patrick Alt (Heusweiler)

Tor 1:0 Hajri (90.+2)

Zuschauer 13.416

Gelbe Karten Nauber (4), Verhoek (8), Schnellhardt (7), Hajri (3) - Kirchhoff (2), Perthel (4)

(sef/dpa)