1. Sport
  2. Fußball
  3. MSV Duisburg

MSV Duisburg: Drei Corona-Fälle beim Drittligisten - Cup der Traditionen ohne Duisburg

Keine Teilnahme am Cup der Traditionen : Drei Corona-Fälle beim MSV - Team unter Quarantäne

Schock für den MSV Duisburg. Die Zebras müssen ihre Teilnahme am „Cup der Traditionen“ absagen. Drei Profis des Drittligisten wurden positiv auf das Coronvirus getestet. Die Mannschaft steht unter Quarantäne. Wie es nun weitergeht.

Corona-Alarm beim MSV Duisburg. Am Freitag vermeldete der Drittligist, dass es drei positive Testergebnisse innerhalb der Mannschaft gebe. Demnach seien Angreifer Aziz Bouhaddouz und zwei weitere Profis positiv getestet worden. Die Generalprobe vor dem Saisonstart in der Dritten Liga am kommenden Freitag (23. Juli, 19 Uhr) muss somit ausfallen. Der MSV kann an diesem Samstag nicht beim „Cup der Traditionen“ im eigenen Stadion teilnehmen.

Nach den positiven Ergebnissen wurden alle MSV-Spieler bis auf Weiteres von den jeweiligen Gesundheitsämtern unter Quarantäne gestellt. Nach dem Ergebnis der nächsten PCR-Testreihe, das für Anfang kommender Woche erwartet wird, entscheidet das Gesundheitsamt dann, ob die Vorbereitungen für den Ligastart beim VfL Osnabrück wie geplant fortlaufen können, hieß es in der Mitteilung des Vereins.

Bei der sechsten Auflage des Vorbereitungsturniers sollte der MSV Duisburg eigentlich auf Borussia Dortmund und den VfL Bochum treffen. Die beiden Bundesligisten werden am Samstag um 15 Uhr dennoch gegeneinander antreten. Statt wie zunächst geplant 45 Minuten, werden die Ruhrpottklubs nun ein Testspiel über 90 Minuten bestreiten.

Die bisher erworbenen Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Wie „Reviersport“ berichtet, sollen laut Klubangaben 6.626 Tickets (Stand: 15. Juli) verkauft worden sein. „Wir versuchen nun, das Beste aus der Situation zu machen“, sagte MSV-Geschäftsführer Thomas Wulf. Die geplanten Abläufe hinsichtlich der GGG-Regeln (genesen, geimpft oder getestet) bleiben für Zuschauer bestehen. „Für uns wird der Cup der Traditionen ein wichtiger Testlauf für unser erstes Heimspiel vor Zuschauern sein.“

Tickets, die beim Zutritt am Samstag gescannt worden sind, gelten als genutzt und werden nicht erstattet, teilte der Klub mit. Ebenfalls nicht erstattet werden sollen Tickets, die vom jetzigen Zeitpunkt an erworben werden. Alle nicht genutzten Eintrittskarten sollen bis Mitte der kommenden Woche zurückerstattet werden. Eine Stornoanfrage sei nicht notwendig, hieß es.

(old)