MSV Duisburg: Das Blitz-Tor von Joker Borys Taschchy

MSV Duisburg : Ein neues Stück für das Museum des MSV Duisburg

Borys Tashchy sorgt mit seinem 14-Sekunden-Treffer gegen den SC Paderborn für Furore. Die Frage ist, ob es das schnellste Joker-Tor in der Geschichte der Zebras ist.

Der Blitztreffer von MSV-Stürmer Borys Tashchy gegen den SC Paderborn 07 sorgte für Furore. Der Stürmer des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg erzielte am Samstag gegen den SC Paderborn 07 nur 14 Sekunden nach seiner Einwechslung das 2:0. Die 14 Sekunden beziehen sich auf die Zeitspanne vom Betreten des Platzes bis zu dem Moment, als der Ball im Paderborner Netz zappelte.

Der MSV fragte über seine Internet-Netzwerke die Fans, ob sie sich an ein schnelleres Joker-Tor der Zebras erinnern können. Ronny Worm zum Beispiel war 1974 blitzschnell – allerdings nicht als Joker. Er traf gegen den Hamburger SV in der ersten Minute. Wie viele Sekunden der Stürmer dafür benötigte, ist indes nicht verlässlich dokumentiert.

Tashchys Blitztor fand bereits Einzug ins MSV-Museum. Schiedsrichter Florian Heft stellte am Samstag den Duisburgern den offiziellen Auswechslungszettel mit dem Tausch Tashchy für Oliveira Souza zur Verfügung. Diese Zettel füllt MSV-Torwarttrainer Sven Beuckert vor Spielerwechseln aus und übergibt sie dem vierten Offiziellen an der Seitenlinie.

Die zeitgleich ausgewechselten MSV-Spieler Cauly Oliveira Souza und John Verhoek hatten sich noch gar nicht gesetzt, da hatte Borys Tashchy schon getroffen. So schlossen sich beide Spieler dem allgemeinen Jubel der Zebras an.

(D.R.)
Mehr von RP ONLINE