MSV Duisburg bei Hallenturnier in Gummersbach dabei

MSV Duisburg: Zebras kicken in Gummersbacher Halle

Der Zweitligist ist Teilnehmer des hochkarätig besetzten Turniers. Auch der älteste Fußball-Club der Welt ist dabei.

Bevor der Fußball-Zweitligist MSV Duisburg am Montag an die Algarve fliegt, machen die Spieler am Sonntag noch in Gummersbach Station. Die Zebras nehmen wie schon in den vergangenen Jahren in der Handball-Hochburg am Hallenturnier teil. Beginn in der Schwalbe-Arena ist um 13.30 Uhr, Einlass ab 12 Uhr.

Neben dem MSV Duisburg sind die beiden Liga-Konkurrenten Arminia Bielefeld und SC Paderborn 07, Drittligist Fortuna Köln, Regionalligist 1. FC Kaan-Marienborn und der englische Achtligist FC Sheffield auf dem grünen Teppich am Ball. Der 1857 gegründete FC Sheffield ist der älteste Fußballverein der Welt.

Der MSV trifft in seiner Vorrundengruppe um 13.35 Uhr im Eröffnungsspiel auf den SC Paderborn 07. Um 15.15 Uhr geht’s dann gegen Sheffield. Die Halbfinalspiele beginnen um 16.15 Uhr, das Finale ist für 17.29 Uhr angesetzt.

Im vergangenen Jahr belegten die Meidericher den zweiten Platz. Vor zwei Jahren gewannen die Zebras das Turnier, vor drei Jahren stand am Ende Platz drei zu Buche.

MSV-Trainer Torsten Lieberknecht freut sich als Fußball-Traditionalist vor allem auf das Duell mit dem FC Sheffield. „Ich habe auf dem Platz des FC Sheffield sogar einmal trainiert“, sagt der 45-Jährige, der sich an seine Spielerzeit beim 1. FC Kaiserslautern erinnert.

Die Roten Teufel spielten damals im Uefa-Cup bei Sheffield Wednesday – das Team bereitete sich auf dem Platz des Nachbarn auf das Duell vor. „Der Platz war abschüssig“, sagt Lieberknecht und fügt hinzu: „Ich wusste gar nicht, dass es den Club noch gibt.“ Der MSV-Trainer will in Gummersbach eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten.

Unter anderen werden Fabian Schnellhardt und Kevin Wolze mit von der Partie sein. Im Rahmenprogramm steht ein Prominentenspiel auf dem Plan.

Eine Mannschaft von Ex-Nationalspieler Lukas Podolski mit Vertreten aus den Bereichen Sport, Musik und Show trifft dann auf das Team „Geissens and friends“. Der Erlös des Fußball-Hallenturniers ist für Organisationen bestimmt, die sich um Kinder und Jugendliche kümmern.

(D.R.)
Mehr von RP ONLINE