1. Sport
  2. Fußball
  3. MSV Duisburg

MSV Duisburg: Acht Spieler und Co-Trainer Marvin Compper verlassen den MSV

Umbruch beim Drittligisten : Acht Spieler und Co-Trainer Compper verlassen den MSV

Drittligist MSV Duisburg krempelt seinen Kader nach einer enttäuschenden Saison kräftig um. Die ersten acht Abgänge stehen fest. Zudem sollen weitere „intensive Gespräche“ folgen. Auch Co-Trainer Marvin Compper verlässt die Zebras.

Hinter dem MSV Duisburg liegt eine enttäuschende Saison. Nur mit Ach und Krach schafften die Zebras den Klassenerhalt. Nun soll ein Umbruch erfolgen. Bereits vor dem letzten Saisonspiel beim SV Meppen hatte Trainer Pavel Dotchev angesichts von 19 auslaufenden Verträgen angekündigt, dass man eine neue Mannschaft aufbauen wolle – und einen personellen Umbruch zur neuen Saison anstrebe. Das Team brauche einen „Selbstreinigungsprozess“, sagte der 55-Jährige. Er möchte eine Mannschaft, „die 90 Minuten agiert und diszipliniert arbeitet“.

Die ersten acht Abgänge stehen nun fest. Am Mittwoch teilte der Drittligist mit, dass in Joshua Bitter, Mirnes Pepic, Lukas Scepanik, Leroy Mickels, Connor Krempicki, Cem Sabanci, Jonas Brendieck und Ahmet Engin gleich acht Spieler den Verein verlassen werden. „Die MSV-Familie sagt Danke für eure Zeit in ZebraStreifen!“, hieß es in der Mitteilung des Vereins. „Wir wünschen euch, Jungs, dass ihr bei euren neuen Verein wieder mehr Glück und Erfolg habt.“

Für Engin ist es ein Abschied nach zehn Jahren bei den Zebras. Seit 2011 war der 24-Jährige für den MSV aktiv und lief im Meidericher Nachwuchsleistungszentrum für die U16, die U17, die U19 und die U23 auf. Im August 2015 debütierte er bei den Profis, für die er insgesamt 149 Pflichtspiele (15 Tore, 27 Vorlagen) absolvierte. Laut „Reviersport“ sollen mehrere Klubs aus der Türkei am Urgestein des MSV interessiert sein.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Was als U16-Spieler im NLZ begann wurde für Ahmet <a href="https://twitter.com/hashtag/Engin?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Engin</a> eine Reise in den Profi-Fußball. Der gebürtige Moerser verlässt nun, nach einem Jahrzehnt, den Spielverein. <br><br>Wir sagen: 𝓓𝓪𝓷𝓴𝓮, 𝓐𝓱𝓶𝓮𝓽!<br><br>👉 <a href="https://t.co/mQY6s8wlJM">https://t.co/mQY6s8wlJM</a><a href="https://twitter.com/hashtag/MSV?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#MSV</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Duisburg?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Duisburg</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/DankeAhmet?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#DankeAhmet</a> <a href="https://t.co/v0B1aIyKoi">pic.twitter.com/v0B1aIyKoi</a></p>&mdash; MSV Duisburg (@MSVDuisburg) <a href="https://twitter.com/MSVDuisburg/status/1397518073498898433?ref_src=twsrc%5Etfw">May 26, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Auch im Trainerstab gibt es zwei Veränderungen: Co-Trainer Marvin Compper, der 2019 zunächst als Spieler gekommen war und 25 Pflichtspiele für den MSV bestritt, und Athletik-Coach Miro Lusic müssen gehen.

Sportdirektor Ivo Grlic führe zudem „noch weitere intensive Gespräche mit dem aktuellen Kader“, hieß es. Noch offen ist die Zukunft von Vincent Vermeij, Aziz Bouhaddouz, Marlon Frey, Stefan Velkov, Arne Sicker, Maximilian Jansen, Vincent Gembalies, Sinan Karweina, Dominik Schmidt, Wilson Kamavuaka, Steven Deana, Darius Ghindovean und David Tomic, deren Verträge ebenfalls auslaufen. Darüber hinaus enden die Leihgeschäfte von Stammtorhüter Leo Weinkauf (Hannover 96) und Federico Palacios (Jahn Regensburg).

(old)