1. Sport
  2. Fußball
  3. MSV Duisburg

Kuriose Zuschauerzahlen: "Magische 7" in Duisburg

Kuriose Zuschauerzahlen : "Magische 7" in Duisburg

Wetten, dass die Zuschauerzahl beim nächsten Heimspiel des MSV Duisburg in der 2. Bundesliga am Freitag ( 18 Uhr/Live-Ticker) gegen den Karlsruher SC mit einer Sieben enden wird? Das wäre der Normalfall. In allen neun bisherigen Heimspielen der laufenden Saison stand am Ende der offiziellen und vom MSV veröffentlichten Zuschauerzahl eine Sieben. "Purer Zufall", sagte ein Vereinssprecher.

Wetten, dass die Zuschauerzahl beim nächsten Heimspiel des MSV Duisburg in der 2. Bundesliga am Freitag (18 Uhr/Live-Ticker) gegen den Karlsruher SC mit einer Sieben enden wird? Das wäre der Normalfall. In allen neun bisherigen Heimspielen der laufenden Saison stand am Ende der offiziellen und vom MSV veröffentlichten Zuschauerzahl eine Sieben. "Purer Zufall", sagte ein Vereinssprecher.

23.117 Zuschauer wurden am vergangenen Montag in der Duisburger Arena beim Spiel gegen Fortuna Düsseldorf vom Club gezählt. 15.017 Zuschauer waren es im ersten Saison-Heimspiel gegen Cottbus. Anschließend kamen offiziell 13.777 gegen Rostock, 12.657 gegen Dresden, 11.347 gegen Union Berlin, 11.327 gegen Paderborn, 9547 gegen Ingolstadt, 11.387 gegen 1860 München und 11.237 gegen Braunschweig.

Bereits in der vergangenen Spielzeit hielt dieses Kuriosum in Duisburg Einzug. In 15 von 17 Liga-Heimspielen endete die Zuschauerzahl ebenfalls mit einer Sieben. Lediglich in den Partien gegen Greuther Fürth (11.249) und Erzgebirge Aue (17 664) kam es zu Abweichungen. Dafür war im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Kaiserslautern mit offiziell 22.917 Zuschauern wieder alles "normal".

Ein mit 31.500 Zuschauern ausverkauften Stadion gab es im Pokal-Halbfinale gegen Cottbus, sieben weitere Plätze konnten nicht kurzfristig angebaut werden. In der Saison 2009/2010 stand derweil in nur zwei Spielen die Sieben am Ende der Zuschauerzahl in Duisburg.

Was es mit der "magischen 7" auf sich hat, ist unklar. Wie bei jedem anderen Bundesligisten auch, komme es nach dem Anpfiff durch die Ticketabteilung zur Zählung der verkauften Karten und die ermittelte Zahl werde noch während des Spiels veröffentlicht, heißt es von Seiten des MSV. Ein Witzbold treibe dort nicht sein Werk.

Auch sei die Assoziation, dass die Duisburger "Sieben Weltwunder" benötigen, um den Bundesliga-Aufstieg noch zu realisieren, aus der Luft gegriffen. Für das nächste Match gegen Karlsruhe erwartet der MSV über 11.000 Zuschauer. Es dürften mindestens 11.007 werden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wir sind Zebras: MSV für echte Fans

(chk)