Fußball: Nur ein Punkt für den Nachwuchs der Zebras

Jugendfußball : Nur ein Punkt für den Nachwuchs der Zebras

U 19 des MSV kommt gegen RW Essen nicht über ein 0:0 hinaus. U 17 verliert bei Arminia Bielefeld durch Tor in der Nachspielzeit mit 0:1.

Die Fußball-A-Junioren des MSV Duisburg sind in der U-19-Bundesliga nicht über ein torloses Remis gegen Rot-Weiß Essen hinausgekommen. Im Spiel gegen den Niederrheinliga-Meister wirkte der MSV über weite Strecken und vor allem in Halbzeit zwei optisch überlegen, konnte das aber nicht in Tore ummünzen.

„Spielerisch haben die Jungs eine ganz ordentliche Partie abgeliefert. Leider fehlte vorne aber das nötige Quäntchen Glück, zudem haben wir den letzten Pass nicht richtig ausgespielt. Defensiv standen wir gut, haben von RWE nur zwei echte Torchancen zugelassen“, sagte Co-Trainer Daniel Embers, der gern mit der optimalen Ausbeute von sechs Punkten in die Saison gestartet wäre.

„Dass wir hier nur einen Punkt mitgenommen haben, ärgert uns ziemlich. Wir müssen dennoch das Positive aus der Begegnung mitnehmen und es Sonntag besser machen.“ In Runde drei steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast an der Westender Straße ist am Sonntag um 11 Uhr Fortuna Düsseldorf.

Die B-Junioren des MSV haben ihren positiven Auftakt nicht bestätigen können. Bei Arminia Bielefeld unterlag die U 17 am Mittwochabend durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 0:1 (0:0). Trainer Djuradj Vasic ärgerte sich über den späten Gegentreffer.

  • Lokalsport : B-Junioren des MSV ohne Kaltschnäuzigkeit
  • Lokalsport : Borussias U15 verliert 0:1 beim MSV Duisburg
  • Lokalsport : MSV: B-Junioren brauchen dringend ein Erfolgserlebnis

„Es gab fünf Minuten Nachspielzeit, in der wir leider einen Treffer nach einem Eckball kassiert haben. Das ist sehr ärgerlich, zumal die Jungs wieder toll gekämpft haben. Allerdings muss man auch ehrlicherweise sagen, dass die Arminia in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel hatte und insgesamt nicht unverdient gewonnen hat. Dennoch hätte uns ein Punkt natürlich gut zu Gesicht gestanden.“

In Ostwestfalen mussten die Meidericher früh zwei Hiobsbotschaften in der Innenverteidigung hinnehmen. Luis Mick Heich passte kurz vor dem Anpfiff mit muskulären Problemen, dazu verletzte sich Spielführer Marvin Kura schon in den ersten Hälfte und musste ausgewechselt werden. Vasic sah darin einen Grund für den Verlauf des Spiels: „Wenn einem die zwei wichtigsten Akteure in der Defensive fehlen, merkt man das im kompletten Spiel.“ Die nächste Aufgabe beschert der U 17 am Sonntag um 15 Uhr ein Auswärtsspiel bei Aufsteiger FC Hennef.

(knü)
Mehr von RP ONLINE