MSV Duisburg: Der Stabilisator kehrt zurück

MSV Duisburg: Der Stabilisator kehrt zurück

Diesmal gibt es kein Restrisiko mehr: Georg Koch kehrt zurück ins MSV-Tor. Montag geht's für die Zebras ins Trainingslager nachHerzlake. Das Beispiel Kaiserslautern steht als gutes Omen.

Der Mann ist vor nichts fies. Als ein MSV-Fan dem guten Schorsch gestern einen Artikel zwecks Autogramm mit der inhaltsschweren Überschrift hinhielt, wer denn in der neuen Saison wohl "Nachfolger von Koch" werde, da zögerte der 35-Jährige nicht eine Sekunde und setzte seinen Namenszug unter den Spekulationsbericht eines Boulevardblatts.

"Damit habe ich nichts am Hut", meinte der Routinier und kam viel lieber auf das zu sprechen, was die eigene Sache ist. Nämlich, dass er endlich wieder hundertprozentig fit ist und am Montag gegen den 1. FC Köln ins Tor zurück kehrt — gewiss eine gute Nachricht in schwerer Zeit der Ungewissheit.

(RP)