3. Liga MSV Duisburg trennt sich von Trainer Torsten Ziegner

Duisburg · Der MSV Duisburg hat auf den schwachen Saisonstart reagiert und sich von Trainer Torsten Ziegner getrennt. Auch sein Co muss gehen. Am Freitagabend hatten die Zebras gegen den SC Verl verloren.

 Torsten Ziegner ist nicht mehr Trainer des MSV Duisburg.

Torsten Ziegner ist nicht mehr Trainer des MSV Duisburg.

Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Der MSV Duisburg hat auf den schwachen Saisonstart in der 3. Fußball-Liga reagiert und Trainer Torsten Ziegner freigestellt. Das teilte der frühere Bundesligist am Samstagvormittag nach dem bitteren 2:3 (2:1) gegen den SC Verl mit. Ziegner hatte die „Zebras“ in der vergangenen Saison zum Klassenerhalt geführt, der Auftakt in die neue Spielzeit misslang mit drei Remis und drei Niederlagen jedoch.

„Leider haben es Torsten Ziegner und Michael Hiemisch nicht geschafft, mit unserer Mannschaft zum Start in die neue Saison so erfolgreich zu sein, wie wir uns alle das erhofft haben“, schreiben die Zebras in der Pressemitteilung. „Auch, wenn wir alle mit den bisherigen Ergebnissen unzufrieden sind: Das ist ein bitterer Moment, denn wir hätten gerne mit Torsten Ziegner und Michael Hiemisch, die sich extrem mit dem MSV identifiziert haben und die wir menschlich sehr schätzen, den Schritt in eine gute Zukunft getan.“

Nun soll „zeitnah“ bekannt gegeben werden, wer die Duisburger beim kommenden Auswärtsspiel bei Viktoria Köln betreuen soll.

Der MSV Duisburg hatte am Freitag trotz einer 2:0-Führung gegen Verl das erste Erfolgserlebnis im sechsten Saisonspiel verpasst. Der MSV war bereits in der 9. und 13. Minute durch die Treffer von Joshua Bitter und Sebastian Mai in Führung gegangen. Drei Tore von Mael Corboz drehten jedoch die Partie. Die MSV-Fans reagierten daraufhin mit Pfiffen und „Ziegner raus“-Rufen.

MSV Duisburg: Alle Trainer des MSV seit 2001
28 Bilder

Alle Trainer des MSV Duisburg seit 2001

28 Bilder
Foto: dpa/Ronny Hartmann

Sollte die zweite Mannschaft des SC Freiburg am Samstagmittag bei Arminia Bielefeld punkten, rutschen die bisher sieglosen Zebras auf den letzten Tabellenplatz ab.

Ziegner hatte den MSV Duisburg am 5. Mai 2022 von Hagen Schmidt übernommen und und erst zum Klassenerhalt und in der vergangenen Saison auf Platz zwölf geführt. In dieser Saison wollte der MSV eigentlich den Abstiegskampf weitestgehend vermeiden, um in der kommenden Saison in Richtung Aufstieg angreifen zu können.

(SID/loy)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort