FSV Mainz 05 verlängert mit Trainer Sandro Schwarz bis 2022

Vertrag bis 2022 : Mainz verlängert vorzeitig mit Trainer Schwarz

Bundesligist FSV Mainz 05 hat den Vertrag mit Cheftrainer Sandro Schwarz vorzeitig um zwei Jahre bis 2022 verlängert.

Der gebürtige Mainzer Schwarz hatte als Spieler seine Profikarriere bei den 05ern begonnen, anschließend als Jugend- und U23-Trainer für den FSV gearbeitet und war 2017 zum Coach der Profi-Mannschaft aufgestiegen.

"Jeder weiß, dass meine Verbindung zu Mainz 05 eine besondere ist", sagte Schwarz: "Aus dieser Stadt komme ich, dieser Verein hat mich zutiefst geprägt, hier fühlen wir uns wohl." Gemeinsam mit Schwarz erhalten auch die Co-Trainer Jan-Moritz Lichte und Michael Falkenmayer Verträge mit der gleichen Laufzeit.

Sportdirektor Rouven Schröder lobte den 40-Jährigen für seine "inhaltliche Qualität", "hohe Professionalität" und "immense Leidenschaft". "Sandro lebt unseren Fußball", sagte Schröder: "Er hat bereits schwere Situationen gemeistert und ist daran gewachsen, weil er sich und seiner Arbeitsweise treu geblieben. Ihn langfristig zu binden, ist für Mainz 05 ein wichtiger Schritt für die Stabilität und Entwicklung von Mannschaft und Klub."

Nach dem knapp erreichten Klassenerhalt im Vorjahr hat sich Mainz in diesem Jahr stabilisiert. Mit 27 Punkten belegt der selbsternannte "Karnevalsverein" derzeit Rang elf, hat dabei allerdings ein relativ komfortables Polster auf die Abstiegszone.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE