Berufungsverhandlung: Klage von Ex-Schiedsrichter gegen DFB verschoben

Berufungsverhandlung: Klage von Ex-Schiedsrichter gegen DFB verschoben

Die Berufungsverhandlung zu der Klage eines ehemaligen Schiedsrichters gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag fällt aus. Die Richterin sei erkrankt, teilte eine Sprecherin des Landesarbeitsgerichts Hessen am Mittwoch mit. Einen neuen Termin gebe es noch nicht. Der ehemalige DFB-Schiedsrichter Malte Dittrich will erreichen, dass Schiedsrichter den Arbeitnehmer-Status erhalten und nicht wie bislang als selbstständige Mitarbeiter geführt werden. In der ersten Instanz war der Bremer mit seinem Vorhaben gescheitert, legte aber Berufung ein. Der DFB äußert sich derzeit nicht zu dem Fall.

(dpa)