Uerdingen und Grefrath teilen die Punkte

Fußball : Uerdingen und Grefrath teilen die Punkte

Fußball-Bezirksliga 3: Der VfL Tönisberg holt bei den heimstarken Budbergern ein verdientes 0:0.

Obwohl es in der Begegnung des VfL Tönisberg beim SV Budberg keine Tore gab, bekamen die knapp 100 Zuschauer zum Saisonauftakt einen intensiven Schlagabtausch mit viel Tempo zu sehen. Was das Chancenverhältnis betrifft, hätte es beim Abpfiff auch gut und gern 5:5 stehen können. Glück für die Gäste um den starken Keeper und Rückkehrer Robin Bertok allerdings auch bei drei Pfosten- bzw. Lattentreffer der Hausherren (26./37./43.). Die besten Möglichkeiten der Tönisberger hatten Daniel-Richard Franken, Nico Jeegers und Gökhan Demir. Die beiden Ersten scheiterten am bestens reagierenden SV-Torwart Martin Sackers. In der Endphase, die Budberger bauten etwas ab, bekam das Himmelmann-Team noch einmal Oberwasser, aber bei nachlassenden Kräften fehlte dann auch etwas die nötige Zielstrebigkeit.
Ebenfalls ohne Sieger, aber dafür wenigstens Tore, gab es in der Auseinandersetzung des VfB Uerdingen gegen den SSV Grefrath. Am Ende stand ein gerechtes 2:2 (0:2) zu Buche, was beiden für die anstehende Englische Woche alle Möglichkeiten eröffnet. Im ersten Durchgang diktierten die Grefrather im Duell zweier Teams, die mit neuformierten Kadern in die Spielzeit gegangen sind, die Szenerie. Mit einem satten Distanzschuss gelang der von Oedt zurückgekehrte Tobias L’Herminez die Führung (28.). Philipp Alker sorgte für das 2:0, nachdem Soner Köse bzw. Benno Dohmes gut vorbereitet hatten (39.). In der zweiten Hälfte ein ganz anderes Bild: Christoph Karloschka markierte per Kopf im Anschluss an eine Ecke das 1:2 (54.) und der VfB war im Spiel. Völlig verdient dann auch durch den gleichen Spieler der Ausgleich (78.).

Mehr von RP ONLINE