1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Niederrheinpokal: KFC Uerdingen trifft im Viertelfinale auf MSV Duisburg

Knüller im Niederrheinpokal : KFC Uerdingen und MSV Duisburg treffen im Viertelfinale aufeinander

Losglück sieht anders aus: Bereits im Viertelfinale des Niederrheinpokals treffen die beiden Drittligisten KFC Uerdingen und MSV Duisburg aufeinander. Das ergab die Auslosung am Montagnachmittag.

Es ist das vorweggenommene Endspiel: Im Viertelfinale des Niederrheinpokals prallen die beiden höchstklassigen Mannschaften aufeinander, wenn der KFC Uerdingen den MSV Duisburg empfängt. Wann und wo die Begegnung ausgetragen wird, soll in der kommenden Woche entschieden werden.

Zudem treffen in der Runde der letzten Sieben Rot-Weiß Oberhausen und der Nachbar Rot-Weiss Essen aufeinander, der Wuppertaler SV erwartet den VfB Homberg und der SV Straelen zog das Freilos. Das Endspiel soll am Samstag, 29. Mai erneut Teil des „Finaltags der Amateure” sein.

„Das ist natürlich ein attraktives Los, obwohl es natürlich auf ein tolles Endspiel gewesen wäre“, sagte Uerdingens Trainer Stefan Reisinger, für den der Pokal in dieser Saison allerdings eine untergeordnete Rolle spielt. „Wir haben im Moment einen anderen Schwerpunkt. Unser oberstes Ziel ist der Klassenerhalt.“

Dass im FVN-Pokal sieben Vereine vertreten sind, ist der Corona-Pandemie geschuldet. Der Verband sah sich gezwungen nach Absprache mit den Vereinen den Wettbewerb abzubrechen und den Landespokalsieger unter den sieben Profivereinen der Dritten Liga und Regionalliga zu ermitteln.

Die 46 Vereine aus der Kreisliga A, Bezirksliga, Landesliga und Oberliga, die dem Prozedere zugestimmt haben, erhalten einen Startplatz für den Niederrheinpokal der kommenden Saison sowie jeweils 1.000 Euro.