Krefeld: Rodriguez und Kinsombi treffen für KFC

Zweiter Test, zweiter Sieg : Rodriguez und Kinsombi treffen für KFC

Die Uerdinger gewannen am Mittwoch ein Testspiel beim Zweitligisten Arminia Bielefeld mit 2:0.

(RP) Fußball-Drittligist KFC Uerdingen hat auch das zweite Testspiel des neuen Jahres erfolgreich bestritten. Beim Zweitliga-Tabellenführer Arminia Bielefeld kam das Team von Stefan Reisinger und Daniel Steuernagel unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu einem 2:0-Erfolg. Die Tore für Uerdingen erzielten Roberto Rodriguez und Christian Kinsombi. „Wir sind gut in die Partie reingekommen und hatten in der ersten Hälfte auch mehr Chancen“, befand Teamchef Reisinger.

Der KFC verteidigte kompakt, Bielefeld hatte zwar mehr Ballbesitz, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Zwei Abschlüsse von Schipplock vereitelte Lukas Königshofer im Krefelder Tor. Nach Chancen für Rodriguez und Ali Ibrahimaj traf der KFC kurz vor der Pause zum 1:0. Christian Kinsombi brachte den Ball vors Tor, am langen Pfosten verwandelte Rodriguez aus kurzer Distanz zum 1:0.

DSC-Trainer Uwe Neuhaus tauschte nach dem Seitenwechsel die komplette Mannschaft und brachte einige Stammspieler. „Da hat Bielefeld viel Druck gemacht“, sagte Reisinger. Doch Fabian Klos, Nils Seufert, Joakim Nilsson und Andreas Voglsammer scheiterten allesamt am gut aufgelegten Königshofer. Auf der anderen Seite präsentierte sich der KFC eiskalt: Acht Minuten vor Schluss schalteten die Uerdinger nach einer Balleroberung schnell um und schickten Kinsombi. Der erzielte eiskalt den zweiten Treffer der Partie.

„Wir sind sehr zufrieden, jeder hat alles reingeworfen“, betonte Reisinger. „Natürlich hätten wir nach der Pause das ein oder andere Tor kriegen können, aber Lukas Königshofer hat uns da gut im Spiel gehalten. Bielefeld war eine starker Gegner, weswegen wir uns über den Erfolg freuen. Wir dürfen das jetzt aber auch nicht überbewerten. Wichtig ist, dass jeder Spielpraxis bekommen hat und sich keiner verletzt hat.“ Am Sonntag macht sich der KFC dann auf den Weg zum Trainingslager in der Toscana.

KFC: Königshofer – Bitrrof, Maroh, Lukimya, Dorda – Matuschyk, Daube – Kinsombi, Mbom (65. Rühle), Rodriguez (65. Gündüz) – Ibrahimaj (46. Pflücke).