1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC Uerdingen verschiebt Entscheidung auf den Abend

Zittern geht weiter : KFC Uerdingen verschiebt Entscheidung auf den Abend

19 Vereine der Fußball-Regionalliga und tausende Fans werden einmal mehr vertröstet. Ob der KFC Uerdingen in zwölf Tagen in der vierten Liga starten kann, soll nun heute Abend mitgeteilt werden.

Das Zittern geht weiter, die Entscheidung wurde erneut vertagt. Nun will der KFC Uerdingen heute Abend mitteilen, ob er am 14. August in der Fußball-Regionalliga starten kann oder aber seine Meldung zurückzieht, als erster Absteiger feststeht und ein Jahr pausiert.

Die Entscheidung ist weiter ungewiss, weil es bislang noch keine Einigung mit dem Finanzamt gegeben hat. Die Behörde fordert rund 400.000 Euro und macht eine Organschaft des Vereins mit der Fußball GmbH geltend, die sich in Insolvenz befindet und abgewickelt wird.

Solange die Einigung nicht erfolgt, sind weiter alle Konten des KFC gesperrt, so dass er handlungsunfähig ist und keine Verträge mit Spielern oder Sponsoren abschließen kann.

Am vergangenen Montag hatte der Vorsitzende Damien Raths gesagt, die Entscheidung falle in den nächsten drei Tagen. Am Wochenende hatte es geheißen, die Entscheidung werde am Montag Vormittag mitgeteilt. Der Westdeutsche Fußballverband fordert eine Entscheidung bis spätestens Dienstag Vormittag.