KFC Uerdingen verpflichtet ehemaligen Bundesliga-Profi Stefan Aigner für 2018/19

KFC Uerdingen : KFC holt Ex-Bundesligaspieler Stefan Aigner

Uerdingen schlägt erneut auf dem Transfermarkt zu: Der ehemalige Bundesliga-Profi Stefan Aigner wechselt aus den USA zurück nach Deutschland. Der Rechtsaußen war auch bei 1860 München im Gespräch.

Der KFC Uerdingen hat gestern den nächsten spektakulären Neuzugang für die kommende Saison bekannt gegeben. Stefan Aigner unterschrieb beim Aufsteiger in die Dritte Liga einen Vertrag über drei Jahre. Der 30 Jahre alte Rechtsaußen stand bis vor wenigen Tagen in der US-amerikanischen Major League bei den Colorado Rapids unter Vertrag, jener Club, in dem früher unter anderem der ehemalige Schalker Jermaine Jones gespielt hat. Aigner war noch bis vor Kurzem unter anderem bei Uerdingens Mitaufsteiger 1860 München im Gespräch gewesen, „wir haben uns persönlich getroffen, da hab ich ihm erklärt, dass das zu kurzfristig für uns kommt“, sagte 60-Coach Daniel Bierofka dem „Merkur“ zu dem nicht zustande gekommenen Wechsel. Nun geht es also für den Rechtsaußen zum KFC  Uerdingen, der sich auf dessen Erfahrung von 126 Bundesliga-Einsätzen für Arminia Bielefeld und Eintracht Frankfurt (25 Tore) freuen darf. Außerdem spielte Aigner 148 Mal in der Zweiten Bundesliga sowie sieben Mal in der Europaliga für Frankfurt. „Wir freuen uns sehr, dass sich Stefan Aigner für den KFC Uerdingen entschieden hat, Für uns ist diese Verpflichtung ein wichtiger Baustein und wird uns sicher noch einmal entscheidend stärken“, sagte Geschäftsführer Niko Weinhart am Abend.

Mehr von RP ONLINE