KFC Uerdingen: Trainer Norbert Meier träumt vom Bundesligaduell gegen Fortuna Düsseldorf

Neuer Trainer des KFC Uerdingen: Norbert Meier träumt vom Bundesligaduell gegen Fortuna

Norbert Meier hat Fortuna Düsseldorf von der Dritten in die Erste Liga geführt. Dieses Kunststück will der Trainer nun mit dem KFC Uerdingen wiederholen.

Mit 60 hat man noch Träume. Norbert Meier, der neue Trainer des KFC Uerdingen, ist Realist. Nach drei Niederlagen in Folge mit zehn Gegentoren geht es zunächst einmal darum, den ambitionierten Fußball-Drittligisten zu stabilisieren. Trotzdem bleibt der Aufstieg in die Zweite Liga das Ziel. „Jetzt konzentrieren wir uns aber erst einmal auf das Heimspiel gegen 1860 München“, sagte er bei seiner Vorstellung.

Norbert Meier als Trainer des KFC Uerdingen vorgestellt

Aber dann gestattete sich Meier doch einen kurzen Moment zu träumen. „Natürlich würde ich gerne eines Tages mit dem KFC gegen Fortuna spielen“, sagte er. „Aber nur in der ersten Liga. Ich möchte nämlich nicht, dass die Fortuna absteigt. Gegen einen Bundesliga-Aufstieg der Uerdinger hätte ich nichts einzuwenden.“

KFC-Präsident Ponomarev betonte, dass der Aufstieg in die Zweite Liga das Ziel ist. „Wir haben schon in dieser Saison die Chance“, sagte er. „Aber selbst wenn es diesmal nicht klappen sollte, wird uns das nicht umbringen. Wir werden weiter dafür arbeiten und es auch schaffen.“

Mehr von RP ONLINE