1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC Uerdingen: Stefan Krämer, der Trainer der Herzen kehrt zurück

Stefan Krämer wieder beim KFC : Trainer der Herzen kehrt zurück

Stefan Krämer ist wieder Trainer des Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen. Sein Auftrag ist klar: Er soll den Traditionsverein erneut zum Aufstieg führen. Teamchef Stefan Reisinger wird wieder als Co-Trainer fungieren.

Es war eine faustdicke Überraschung, als der KFC Uerdingen sich im März 2018 von Trainer Stefan Wiesinger trennte. Immerhin stand die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz der Fußball-Regionalliga. Aber nur der Meister qualifiziert sich für die Relegationsspiele zur Dritten Liga. So löste die Entscheidung von Mikhail Ponomarev bei vielen Verwunderung aus, doch der Präsident bewies Gespür. Er traute Wiesinger den Erfolg nicht zu und holte daher Stefan Krämer. Dem Fußballlehrer aus Mainz gelang tatsächlich ein Husarenstück, das durchaus rekordverdächtig ist. Er legte mit den Blau-Roten eine nicht für möglich gehaltene Serie von zwölf Siegen in Folge hin und stieg am Saisonende mit dem Team in die Dritte Liga auf.

In der neuen Saison lief es zwar nicht ganz rund, doch die Ergebnisse stimmten. So war der Aufsteiger nach der Hinrunde Tabellendritter, doch nach zwei Niederlagen in Unterhaching (0:4) und gegen Würzburg (0:3) musste Krämer gehen – vor allem weil Ponomarev vom spielerischen Niveau enttäuscht war. Die Fans jedoch dankten dem „Trainer der Herzen“ für seine erfolgreiche Arbeit.

Von da an ging es mit dem KFC bergab. Die Trainer Norbert Meier und Heiko Vogel sowie Interimscoach Frank Heinemann hatten nicht den gewünschten Erfolg, Teamchef Stefan Reisinger und Trainer Daniel Steuernagel gelang es seit Oktober immerhin, den Abwärtstrend zu stoppen und das Team zu stabilisieren. Und weil die Leistungsdichte in der Liga ungewöhnlich hoch ist, liegen die Uerdinger als Tabellenelfter nur fünf Punkte hinter dem Zweiten.

Übrigens ergeht es dem 1. FC Magdeburg, für den Krämer bis zur Winterpause arbeitete, ehe er gehen musste, nun exakt so wie den Uerdingern: Der Abwärtstrend wird beschleunigt, der Verein gerät in Abstiegsgefahr.

Für viele ist es nun eine faustdicke Überraschung, dass der KFC Stefan Krämer zurück holt. „Mit ihm hatten wir den größten Erfolg der jüngeren Vereinsgeschichte“, sagt Mikhail Ponomarev, der die Verpflichtung natürlich mit großen Hoffnungen verknüpft – so wie jeder Verein bei einem Trainerwechsel. Ob sie in Erfüllung gehen? Stefan Krämer weiß nicht nur, worauf er sich einlässt, sondern er freut sich auf seine Rückkehr: „Ich habe tolle Erinnerungen an die Zeit in Uerdingen.“