KFC Uerdingen: So kann das Jahr 2020 erfolgreich werden

Aufstieg oder Stillstand? : So wird 2020 für den KFC erfolgreich

Einen Aufstieg kann man nicht planen, dafür gibt es zu viele Unwägbarkeiten. Aber es gibt einige Voraussetzungen, die benötigt werden, um erfolgreich zu sein.

Geld schießt keine Tore – diese Meinung vertrat einst Otto Rehhagel. Seine These ist natürlich längst durch die Marktwirtschaft widerlegt: investieren, profitieren. Kann der Erfolg im Fußball also gekauft werden? Ein erfolgreiches Abschneiden vielleicht, Meisterschaft und Aufstieg nicht. Dazu gibt es zu viele Unwägbarkeiten: Verletzungen, Fehlentscheidungen, Pfosten und Latte. So kann auch der KFC Uerdingen nicht den Aufstieg planen, wohl aber bedarf es einiger grundsätzlicher Voraussetzungen, um erfolgreich zu sein.

Fitness Die körperliche Verfassung gehört zu den so genannten Basics. In der Saisonvorbereitung waren nicht die notwendigen physischen Voraussetzungen geschaffen worden, um in der Dritten Liga eine gute Rolle spielen zu können. Teamchef Stefan Reisinger und Trainer Daniel Steuernagel haben versucht, mit der Mannschaft während des Spielbetriebs Versäumtes nachzuholen. Nach der Winterpause müssen in der Vorbereitung jetzt ab Samstag die körperlichen Grundlagen für die Rückrunde gelegt werden.

Hierarchie Die Mischung macht’s – das stimmt, aber das reicht nicht. Natürlich muss es ein ausgewogenes Verhältnis von älteren und jüngeren Spielern geben, von souveränen und quirligen, von robusten und leichtfüßigen. Aber vor allem benötigt solch ein Sammelsurium von Spielern eine Struktur, eine Hierarchie. Einer solchen fehlte es zu Saisonbeginn, worunter auch der Teamgeist litt. Führungspersönlichkeiten benötigen zumindest dreierlei, um innerhalb der Mannschaft auch als solche anerkannt zu werden: stabile Leistungen, eine wohlbedachte Kommunikationsfähigkeit und den Rückhalt des Trainers.

Mentalität Wenn im Sport der Außenseiter über den Favoriten triumphiert, heißt es oft: Mentalität schlägt Qualität. Das weißt auf die große Bedeutung hin, die der Einstellung zukommt. Es bedarf aber nicht nur eines ausgeprägten Durchsetzungsvermögens, Siegeswillens und Erfolgshungers, sondern auch einer psychischen Robustheit, um mit Druck, punktueller Enttäuschung oder auch Niederlagen umzugehen.

Arbeitsbedingungen Welch großen Einfluss die Rahmenbedingungen haben, beweist die Diskussion um schnelles Internet in Deutschland, dessen Fehlen die Wirtschaft hemmt und den Wohlstand gefährdet. Dass der KFC keine Heimspielstätte hat und Trainingsbedingungen, die allenfalls bezirksligatauglich sind, ist zwar nicht sein Verschulden, aber Realität. Es darf aber keine Ausrede sein. Die Stadt muss allerdings zeigen, ob sie Profifußball will.

Personalpolitik Das Jahr 2020 geht über diese Saison hinaus, die im Sommer endet. Die Möglichkeit, in der Winterpause noch personelle Veränderungen vorzunehmen, existiert zwar, ist jedoch begrenzt. Aber in den ersten Monaten des Jahres werden die Weichen für die kommende Saison gestellt. Es ist die erste größere Gestaltungsmöglichkeit für Manager Stefan Effenberg, der den Kader nach seinen Vorstellungen verändern kann.