1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC Uerdingen holt Mirko Vogt als neuen Chefscout

Personalwechsel : KFC Uerdingen holt neuen Chefscout

Nach der Trennung von Manager Stefan Effenberg verpflichtet der KFC Uerdingen einen neuen Chefscout. Mirko Vogt kommt vom SC Paderborn und übernimmt die Abteilung der Krefelder im Sommer.

Der KFC Uerdingen hat Mirko Vogt als neuen Chefscout verpflichtet. Der 48-Jährige, der aktuell in gleicher Position beim Bundesligisten SC Paderborn 07 tätig ist, wird ab dem 1. Juli für das Scouting des Fußball-Drittligisten verantwortlich sein. „Mirko Vogt hat seine Qualitäten bereits auf dem höchsten Niveau nachgewiesen“, betont KFC-Präsident Mikhail Ponomarev. „Wir freuen uns, dass wir ihn für uns gewinnen konnten und sind uns sicher, dass wir mit seiner Hilfe ein schlagkräftiges Team zusammenstellen werden.“

Zuvor hatte der KFC mitgeteilt, dass Stefan Effenberg den Verein als Manager Sport auf eigenen Wunsch verlässt.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, bei diesem Traditionsklub eine professionelle Scouting-Kultur aufzubauen und diese weiterzuentwickeln“, sagte Vogt.

Der 48-jährige Vogt arbeitete von 2010 bis 2017 als Scout beim SV Lippstadt 08, 2017 wechselte er zum 1. FC Köln. Die vergangenen beiden Jahre ware der ehemalige Fußballer für das Scouting des SC Paderborn 07 zuständig. In seiner aktiven Karriere spielte Vogt unter anderem beim Wuppertaler SV und bei Rot-Weiss Essen. Mit Essen erreichte er 1994 das DFB-Pokalfinale, das man 3:1 gegen Werder Bremen verlor. Seine Karriere begann der frühere Mittelfeldspieler in der Jugend des SSV Erkrath.

(rent)