1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC Uerdingen: Gustav Marcussen und Omar Haktab Traore trainieren wieder

Fünf KFC-Spiele im Januar : Marcussen und Traore wieder im Training

Am Neujahrstag hatte die Mannschaft trainingsfrei, am Samstag und Sonntag wurde die Vorbereitung auf das Spiel beim 1. FC Magdeburg am kommenden Samstag fortgesetzt. Das Lazarett lichtet sich.

Über die Weihnachtstage hatten die Spieler des KFC Uerdingen natürlich frei. Bevor sie auf den Trainingsplatz am Löschenhofweg zurückkehren durften, musste sie sich wieder zwei Corona-Tests unterziehen. „Alle waren negativ“, berichtete Trainer Stefan Krämer, worüber er glücklich war. „Nicht nur weil wir wieder komplett ins Mannschaftstraining einsteigen können, sondern weil es auch zeigt, wie diszipliniert die Spieler sind. Schließlich kann an solchen Tagen immer etwas passieren, wenn man nicht extrem vorsichtig ist.“

Am Silvestertag hat sich das Lazarett des KFC weiter gelichtet. Nach Omar Haktab Traore, der nach einem Riss des Syndesmosebandes Anfang Oktober wieder genesen ist, ist auch Gustav Marcussen, der Ende November im Spiel gegen den SC Verl einen offenen Zehenbruch erlitten hatte, ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Damit fehlen jetzt nur noch drei Akteure: Peter van Ooijen, Jan Kirchhoff und Osayamen Osawe. Der Niederländer wird nach einem Muskelfaserriss noch zwei Wochen benötigen, ehe er wieder mitwirken kann. Kirchhoff befindet sich nach einem Muskelbündelriss in München noch in der Rehabilitation, Osawe musste sich nach dem Riss des Syndesmosebandes Ende Oktober jetzt doch noch einer Operation unterziehen. Ob er in dieser Saison noch einmal auflaufen kann, ist ungewiss.

Bereits der Januar hat es in sich. In dem Monat, wo in den vergangenen Jahren die Fußballer stets Winterpause hatten und sich im Trainingslager auf die Rückrunde vorbereiteten, geht es diesmal Schlag auf Schlag weiter. Nachdem der DFB weitere Spieltermine festgelegt hat, sieht das Programm des KFC wie folgt aus: 9. Januar beim 1. FC Magdeburg, 17. Januar gegen SV Waldhof Mannheim, 24. Januar Rückrundenauftakt gegen den FC Ingolstadt, 27. Januar beim SV Meppen, 30. Januar gegen Hansa Rostock.