KFC Uerdingen gewinnt beim TuS Erndtebrück mit 2:0

Regionalliga West: Uerdingen gewinnt in Erndtebrück mit 2:0

Der KFC hat die Tabellenführung in der Regionalliga zumindest für 24 Stunden auf sieben Punkte ausgebaut. Die Mannschaft von Stefan Krämer gewann beim TuS Erndtebrück durch Tore von Lucas Musculus und Christian Müller mit 2:0.

Uerdingens Trainer Stefan Krämer hatte seine Mannschaft gut auf die schwierigen Verhältnisse in Erndtebrück vorbereitet, wo er am Mittwoch den Gegner gegen Viktoria Köln (1:1) beobachtet hatte. Dennoch brauchten die Gäste vor 644 Zuschauern, davon aber gut die Hälfte aus Krefeld, eine Viertelstunde, um sich an den Kunstrasen und den Gegner zu gewöhnen. Doch dann waren die Krefelder deutlich überlegen. Nach 25 Minuten traf Christopher Schorch nach einem Freistoß von Christian Müller, doch wurde dem Treffer wegen Abseits die Anereknnung verweigert. Sieben Minuten später war die Führung der Gäste aber dann perfekt. Torjäger Lucas Musculus brachte seine Mannschaft mit einem Heber in den Winkel in Führung. Maximilian Beister verfehlte eine Minute später aus der Distanz das Ziel.

Nach dem Wechsel drängten die Uerdinger energisch auf das zweite Tor und hatten drei gute Chancen durch Musculus (2) und Beister. In der 56. Minute sorgte Christian Müller mit seinem Treffer für die Vorentscheidung. Der KFC hatte die Gastgeber in deren Hälfte früh attackiert und so den Ball erobert. Trainer Krämer, der genau das immer fordert, freute das besonders.

  • Fotos : Das ist der Kader des KFC Uerdingen 2017/2018
  • Porträt : Das ist Maximilian Beister

Der Sieg der Uerdinger war aufgrund der Überlegenheit und des Chancenverhältnisses hochverdient. Zudem haben sie den Druck auf ihren großen Widersacher Viktoria Köln, der morgen gegen Rot-Weiss Essen spielt, weiter erhöht.