KFC Uerdingen gewinnt bei Preußen Münster mit 1:0

1:0-Sieg bei Preußen Münster : Öztürk schießt den KFC auf Rang zwei

Der KFC hat seinem Ruf als Minimalist einmal mehr alle Ehre gemacht und die Spitzenpartie bei Preußen Münster mit 1:0 (0:0) gewonnen. Es war der dritte Sieg mit einem Tor Differenz, aber auch die vierte Partie, in der die Abwehr ohne Gegentor blieb.

KFC-Trainer Stefan Krämer hatte die Startelf gegenüber der Partie gegen Großaspach auf zwei Positionen verändert und den wieder genesenen Dennis Daube und Manuel Konrad aufgeboten. Ali Ibramihaj und Connor Krempicki blieben draußen, saßen aber zu mindestens auf der Bank. Und auch auf der Position der Sturmspitze gab es mit Stefan Aigner eine Neubesetzung, Maximilian Beister stürmte auf rechts.

Das Tor des Tages aber erzielte mit Tanju Öztürk dennoch ein defensiver Spieler. In der 77. Minute traf der Sechser mit einem abgefälschten Schuss aus 20 Metern.

In der Tabelle kletterten die Uerdinger damit auf den zweiten Tabellenplatz.

Aufstellung: Vollath – Großkreutz (81. Holldack), Schorch, Erb, Dorda – Öztürk, Konrad – Beister (73. Dörfler), Daube (30. Krempicki), Kefkir – Aigner

Tore: 0:1 Öztürk (77.)