KFC Uerdingen bindet Osayamen Osawe vom FC Ingolstadt bis 2021

Neuer KFC-Angreifer : Osawe soll Ausfall von Ibrahimaj kompensieren

Jetzt ist es offiziell: Osayamen Osawe hat beim KFC einen vetrag bis 2021 unterschrieben. In Osawe hat der Drittligist einen guten Ersatz für den verletzten Ali Ibrahimaj gefunden.

Osawe unterscheibt bis Sommer 2021

Jetzt sind auch die letzten Formalitäten des Wechsels von Osayamen Osawe zum KFC, den diese Redaktion bereits am vergangenen Mittwoch exlusiv vermeldet hatte, erledigt. Der 25 Jahre alte Torjäger, der vom Zweitligisten FC Ingolstadt kommt, erhält einen Vertrag bis zum Sommer 2021. „Mit ihm bekommen wir einen Stürmer, der zentral und auf Außen spielen kann und viel Tempo mitbringt“, freut sich Trainer Stefan Krämer. „Er hilft uns, den Ausfall des lange verletzten Ali Ibrahimaj zu kompensieren. Damit sind wir im Angriff sehr gut aufgestellt.“  

Mannschaftsabend ohne Zapfenstreich

Das Abschlusstraining hatte es noch einmal in sich. Auch am neunten Tag wurden die Spieler noch einmal gefordert. Nach dem Abendessen gab es einen Mannschaftsabend. „Das ist keine große Party. Die Spieler werden etwas zusammen sitzen“, wiegelte Krämer ab. „Normal ist um 23 Uhr Bettruhe, heute düfen sie etwas länger bleiben. Ja, und sie dürfen auch ein Bier trinken, das haben sie sich verdient.“ Der Trainer war fest davon überzeugt, dass seine Schützlinge müde sind und es nicht allzu spät wird.

Schorch trifft Robinho und Turan

Uerdingens Christopher Schorch ist sogar in der internationalen Fußballwelt bestens vernetzt. Wie selbstverständlich umarmte er sich mit dem 99-fachen brasilianischen Nationalspieler Robinho oder dem 100-fachen türkischen Nationalspieler Arda Turan. Beide gehören zum Kader des türkischen Tabellenführers Basaksehir Istanbul, der im gleichen Hotel wie die Uerdinger ein Trainingslager abhält. „Robinho war mit mir bei Real Madrid, Turan zeitgleich bei Atletico Madrid“, gibt Schorch die Erklärung.

Mehr von RP ONLINE