KFC Uerdingen besteht Test gegen Schachtar Donezk

Vorbereitung : Uerdingen besteht Test gegen Donezk

Fußball-Drittligist KFC Uerdingen hat Schachtar Donezk im Testspiel ein 1:1 abgetrotzt. Die Führung der Ukrainer durch Blanco Leschuk glich Maximilian Beister aus.

Der KFC Uerdingen ist am Wörthersee nicht baden gegangen. Obwohl bei 27 Grad und weiß-blauem Himmel optimale Bedingungen herrschten, suchte keiner der Spieler Erfrischung im kühlen Nass. Aber die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel ging auch nicht gegen Schachtjor Donezk unter, sondern bot dem Champions-League-Teilnehmer Paroli. Der bot, weil er am Abend noch gegen Kopenhagen spielt, eine junge Elf auf und kam nicht über ein 1:1 hinaus.

Uerdingens Trainer Heiko Vogel hatte fünf der neuen Spieler für die Anfangsformation nominiert: Torhüter Lukas Königshofer, Jan Kirchhoff im defensiven Mittelfeld, Selim Gündüz links daneben, Tobias Rühle davor auf der Außenbahn und Franck Evina in der Spitze. Der designierte, aber noch nicht vom Coach offiziell zum Kapitän bestimmte Kirchhoff führte die Blau-Roten gegen den zehnmaligen Meister und elfmaligen Pokalsieger aus der Ukraine, der 2009 den Uefa-Cup gewann, aufs Feld.

Die Uerdinger waren in der ersten Halbzeit durchaus gleichwertig. Eine gute Möglichkeit der Ukrainer vereitelte Kevin Großkreutz, der das entscheidende Laufduell gewann. So gestattete der ambitionierte Drittligist

den Osteuropäern keine Chance. In der Offensive versuchte der KFC Nadelstiche zu setzen. Die beste Chance hatte er nach einer Hereingabe von Christian Dorda, die jedoch keinen Abnehmer fand. Sekunden vor dem Pausenpfiff hatte der KFC jedoch Glück, als Antonio Marcos nur den Pfosten traf. Der Marktwert des 19 Jahre alten, nur 1,68 Meter großen Brasilianers wird auf sechs Millionen Euro taxiert.

Nach dem Wechsel drängte der große Favorit auf die Führung, die Blanco Leschuk in der 66. Minute gelang. Der eingewechselte Torhüter Robin Udegbe war machtlos. Die Uerdinger belohnte sich zehn Minuten für ihre Arbeit. Nach einer Hereingabe von Selim Gündüz stand Maxilian Beister in der Mitte goldrichtig und erzelte den verdienten Ausgleich.

Uerdingen Königshofer (46. Udegbe) – Großkeutz (70. Ibrahimaj), Lukimya, Maroh, Dorda – Aigner (70. Matuschyk), Kirchhoff, Gündüz – Beister, Evina, Rühle.

Donezk Shevchenko – Butko, Krivtsov, Bondar, Ciprjano – Kovalenko – Tete, Marcos, Fernando, Tankovskiy - Sikan.

Tore 0:1 Leschuk (66.), 1:1 Beister (80.).

Mehr von RP ONLINE