1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC löst die Verträge von Mörschel und Velkov auf

Zwei Abgänge : KFC löst die Verträge von Mörschel und Velkov auf

Der Fußball-Drittligist reduziert vor Beginn der Rückrunde seinen Kader. Stürmer Heinz Mörschel steht vor einem Wechsel zum Liga-Konkurrenten Dynamo Dresden. Dort war der 23-Jährige bereits im Sommer im Gespräch.

Kurz und schmerzlos gab Fußball-Drittligist KFC Uerdingen am Mittwoch bekannt, dass die Verträge mit Heinz Mörschel und Stefan Velkov aufgelöst wurden: „Der KFC dankt Mörschel und Velkov für ihren Einsatz und wünscht beiden Spielern für die sportliche und private Zukunft nur das Beste.“

Besonders der vermutliche Wechsel von Mörschel zum Liga-Konkurrenten Dynamo Dresden tut sportlich weh. Der Stürmer erzielte gemeinsam mit Muhammed Kiprit die bisher meisten Treffer (vier) des Teams. Der 23-Jährige sorgte nach seinem Wechsel von Münster nach Krefeld Mitte November im Heimspiel gegen Unterhaching mit zwei Treffern für Furore und gehörte seitdem zur Stammformation. „Heinz Mörschel ist in der Offensive sehr variabel einsetzbar und wird uns in Sachen Durchschlagskraft vor dem Tor weiterhelfen“, sagte KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart im Sommer 2020 nach seinem Transfercoup. Waren die Erwartungen an den 1,90-Meter-Mann damals zu groß? „Ich hatte hier einen schwierigen Start. Ich hätte gerne von Anfang an auf meiner Lieblingsposition, der 8 oder der zehn gespielt. Aber ich musste es annehmen, ganz vorne zu spielen. Da kann ich eigentlich nicht so top sein, wie ich es von mir kenne. Dann musste ich mich halt übers Training empfehlen. Ich glaube, dass ich seit zwei Wochen auch sehr gut trainiere. Gott sei Dank hat das heute so gut geklappt “, sagte er nach dem Sieg gegen Haching.

Abwehrspieler Velkov konnte sich beim KFC nicht durchsetzen. Der 24-jährige Bulgare kam nur auf fünf Einsätze.Der Innenverteidiger wechselte im August vom niederländischen Zweitligisten FC Den Bosch zum KFC. Velkov absolvierte in der vergangenen Spielzeit 21 Partien in der „Keuken Kampioen Divisie“ und erzielte zwei Treffer. Insgesamt lief er 41 mal im niederländischen Unterhaus auf. Im Februar 2020 gab er sein Debüt für die bulgarische Nationalmannschaft im Testspiel gegen Weißrussland. Wohin sein sportlicher Weg jetzt führt, ist nicht bekannt.