KFC Uerdingen: Grazer Fans feuern auch den KFC Uerdingen an

KFC Uerdingen: Grazer Fans feuern auch den KFC Uerdingen an

Beim letzten Meisterschaftsspiel der laufenden Saison gegen Ratingen hatte der KFC Uerdingen mit Schauspieler Tom Gerhardt nicht nur einen prominenten Gast in der Grotenburg, sondern im Fanblock auch insgesamt 13 Österreicher aus Graz.

Die Fußballfans hatten für das Wochenende in Krefeld den weiten Weg von knapp 1000 Kilometer auf sich genommen, um mit dem KFC und deren Fans den Saisonabschluss zu feiern.

Durch das Internet war zwischen dem Uerdinger Tim Finke (22) und dem gleichaltrigen Grazer Markus Zisser vor sieben Jahren in einem Forum eine Freundschaft entstanden. Nach gegenseitigen Besuchen kam dann vor zwei Jahren erstmals auch die Idee, mit dem jeweiligen Fanclub den Verein des anderen anzufeuern. So reisten im vergangenen Jahr die Uerdinger nach Graz, um den Grazer AK im Relegationsspiel zur Zweiten Liga zu unterstützen.

Der österreicherische Traditionsklub musste jedoch im weiteren Verlauf Insolvenz anmelden und spielt nunmehr unter neuem Namen in der Regionalliga Mitte. Und da die Grazer selber an diesem Wochenende ein Auswärtsspiel hatten, war es keine Frage für Markus Zisser und seine Jungs, auch dem letzten Oberligaspiel des KFC beizuwohnen. "Wir haben uns einen Bus gemietet und sind von Freitag bis Montag hier in Krefeld privat bei unseren Freunden untergebracht. Wir verstehen uns halt sehr gut", sagte Zisser.

Und wie es sich für richtige Fußballfans gehört, wurde gemeinsam mit den Uerdingern der KFC auch lautstark angefeuert. Doch nicht nur in der Grotenburg gab es gemeinsame Aktivitäten, denn einen Tag zuvor wurde schon in einer Sportbar das Endspiel der Champions League zusammen angeschaut. Fußball kann eben auch in Krefeld und speziell beim KFC Uerdingen international verbinden.

(FL)