Kfc Uerdingen: Ein Wiedersehen mit dänischem Dauerbrenner

Kfc Uerdingen: Ein Wiedersehen mit dänischem Dauerbrenner

Am 11. Januar 2015 steigt im Krefelder Königpalast das Fußballturnier der Legenden. Auch Jan Heintze wird auflaufen

Als die Uerdinger zum bis dato letzten Erstligaaufstieg 1994 den Dänen Jan Heintze vom niederländischen Ehrendivisionär PSV Eindhoven verpflichteten, war das ein echter Kracher. Nach zwölf Jahren im Eindhoventrikot sah der seinerzeitige PSV-Trainer Aad de Mos für den nur 1,70 Meter großen Abwehrspieler keine Zukunft mehr. Da Europapokalsieger Heintze, der in Eindhoven in bereits jungen Jahren etliche Firmen gegründet hatte, dort wohnen bleiben wollte, nahm der seinerzeit schon 31-Jährige das Angebot der Uerdinger, das nur 100 Kilometer Fahrstrecke bedeutete, gerne an.

"Wie geht es meinem alten Trainer Friedhelm Funkel?", fragte er ganz spontan, als er vom Ruf, am 11. Januar für die Uerdinger Legenden beim Krefelder Budenzauber auflaufen zu sollen, erfuhr. Die Gesetze des Alters scheinen für den allenfalls bei der Farbe der Haare leicht ergrauten Heintze nicht zu gelten. Nach dem Uerdinger Abstieg 1996 folgten zunächst drei Jahren im Leverkusener Trikot - mit zahlreichen Europapokalteilnahmen. Mittlerweile war man wohl auch in Eindhoven zu neueren und besseren Erkenntnissen gekommen. Von 1999 - 2003 schlossen sich noch einmal vier Jahre beim Philipps Sportverein - mit drei niederländischen Meisterschaften - an. Erst 2003, im Alter von 40 Jahren beendete er seine aktive Karriere. Noch ein Jahr zuvor hatte er die dänische Nationalmannschaft, für die er insgesamt 86 Mal auflief, als Kapitän bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan/Südkorea angeführt. Da hatte er zuvor 54 Länderspiele am Stück absolviert - ein bis heute unerreichter Rekordwert in seinem Geburtsland. "Der Jan, der ist topfit", freute sich auch Funkel über die Zusage dieses Dauerbrenners. Seine Firmen aus dem Druckbereich gehören heute nicht mehr zu seinem Hauptbetätigungsfeld. Heintze ist mittlerweile in die Immobilienbranche gewechselt, kümmert sich hier aber eher um Firmengrundstücke und -ansiedlungen als um Wohnbebauung. Dem Fußball ist er noch insoweit verbunden, als er als dänischer Agent für die weltweit operierende britische Sportversicherung Lloyd's tätig ist.

Eintrittskarten ab 9,50 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr für das Turnier mit 5,5 Stunden live Fußball sind unter www.budenzauber-krefeld.de, unter der Hotline: 01806-99 22 12 (20 Cent/je Anruf aus dem dt. Festnetz, 60 Cent/je Anruf aus den Mobilfunknetzen) und an den bekannten Vorverkaufsstellen, darunter dem Königpalast, erhältlich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE