DFB-Pokal 2019/2010: KFC Uerdingen und Kevin Großkreutz treffen auf Borussia Dortmund

Hammerlos für den KFC Uerdingen : Kevin Großkreutz trifft im DFB-Pokal auf seine alte Liebe

Losfee Nia Künzer hat dem KFC Uerdingen ein echtes Hammerspiel in der ersten Runde des DFB-Pokals beschert. Vor allem Kevin Großkreutz dürfte sich freuen.

Der KFC Uerdingen hat in der ersten Runde des DFB-Pokals das wohl zweitgrößte Los hinter Bayern München gezogen: Der Drittligist trifft auf den deutschen Vizemeister Borussia Dortmund. Das hat Glücksfee Nia Künzer in der Sportschau gezogen.

"Das ist natürlich ein Hammerlos und neben Bayern München sicher der attraktivste Gegner. Auch wenn wir als Außenseiter in diese Partie gehen, werden wir alles geben. Und auch für die Fans und für die Spieler ist das Los ein Glücksfall und verspricht eine attraktive Partie - wir freuen uns drauf!“, sagte KFC-Trainer Heiko Vogel.

Die Partie wird zwischen dem 9. und 12. August ausgetragen; die Uerdinger dürften, wie auch in der Liga, die Partie in Düsseldorf austragen. Der genaue Termin steht noch nicht fest. Die zeitgenauen Ansetzungen der 1. Hauptrunde werden frühestens zehn bis zwölf Tage nach der Auslosung bekannt gegeben.

Für einen KFC-Spieler dürfte das Spiel gegen die Auswahl von Trainer Lucien Favre mit Marco Reus &Co. noch einen doppelten Reiz haben: Kevin Großkreutz. Der 30-Jährige ist in Dortmund geboren, spielte von 2009 bis 2015 beim BVB und wurde in dieser Zeit zweimal Deutscher Meister.

: „Ich kann es nicht fassen!!! So schließt sich der Kreis. Ich spiele nicht nur gegen Freunde, sondern gegen meine Familie. Ich werde dieses Spiel von der ersten bis zur letzten Sekunde genießen“, schrieb Großkreutz bei Instagram.

(oli)
Mehr von RP ONLINE