Zlatan Ibrahimovic zahlt Schweden Reise zur Behinderten-WM

Team konnte Flüge nicht bezahlen : Ibrahimovic zahlt Schweden Reise zur Behinderten-WM

Zlatan Ibrahimovic ist einer der am besten bezahlten Fußballer der Welt, die Nationalmannschaft der geistig Behinderten hingegen muss um jeden Geldbetrag, den sie ausgeben will, kämpfen. Darum sprang der Superstar von Paris St. Germain für das schwedische Nationalteam ein.

Da die Mannschaft der geistig Behinderten sich die Reise zur WM in Brasilien, die noch bis zum 24. August gespielt wird, nicht leisten konnte, half der 32-Jährige — und spendierte dem Team die komplette Reise im Wert von umgerechnet etwa 38.000 Euro (350.000 schwedische Kronen).

Dabei bat Stefan Jonsson, Co-Trainer des Teams, Ibrahimovic lediglich um ein Trikot, um es zu versteigern und somit ein bisschen Geld für die Reisekasse zu generieren. "Was zur Hölle willst du mit einem Trikot?", soll Ibrahimovic daraufhin geantwortet und um die Kontonummer von Jonsson gebeten haben. "Was kostet die Reise?"

Ibrahimovic bestätigte den Vorgang. "Fußball sollte von jedem gespielt werden, egal welches Geschlecht, welche Behinderung oder was auch immer", sagte er dem schwedischen Internet-Portal "dn.sport".

"Als wir die WM verpasst haben, war ich zutiefst enttäuscht", sagte Ibrahimovic, der in den Play-off-Spielen zur WM in Brasilien mit seiner Mannschaft an Cristiano Ronaldo und Portugal gescheitert war (0:1, 2:3). "Als ich von diesem Team gehört habe, habe ich mir selbst gesagt, dass ich alles tun will, um ihnen zu helfen, eine Weltmeisterschaft zu erleben."

(spol)
Mehr von RP ONLINE