Zlatan Ibrahimovic vor Debüt bei LA Galaxy: "Der Löwe ist hungrig"

Ibrahimovic vor Debüt bei LA Galaxy: "Der Löwe ist hungrig"

Zlatan Ibrahimovic fühlt sich in der US-Filmstadt Los Angeles schon jetzt sichtlich wohl. Der 36-jährige Schwede ist zuversichtlich, dass er auch in der nordamerikanischen Profi-Liga MLS das fortsetzt, wofür er in Europa bekannt ist: Tore und Titel.

"Ich weiß, wozu ich in der Lage bin, und ich bin hier, um zu gewinnen", sagte Ibrahimovic am Freitag (Ortszeit) während seiner ersten offiziellen Pressekonferenz in den USA. "Meine Frau kümmert sich um die Familie, und ich kümmere mich um das, was ich gut kann, Fußball spielen."

Der Stürmerstar wurde am Donnerstagabend von Hunderten Galaxy-Fans am Flughafen in Los Angeles euphorisch empfangen. Am Freitagmorgen absolvierte er dann seine erste Trainingseinheit im Trikot der Galaxy. Auf die Frage eines Journalisten zu seinem fortgeschrittenen Alter sowie anhaltenden Verletzungsproblemen antwortete Ibrahimovic mit einer Referenz auf einen Hollywood-Blockbuster mit Brad Pitt in der Hauptrolle.

"Ich fühle mich wie Benjamin Button. Ich wurde alt geboren, und ich werde jung sterben", sagte er mit einem Schmunzeln. "Macht euch keine Sorgen wegen meines Alters. Es ist nur eine Zahl".

In der laufenden Saison hat Ibrahimovic gerade einmal sechs Spiele absolviert - mit mageren 187 Minuten Einsatzzeit. Bei Manchester United fiel er zuletzt wegen Knieproblemen und Trainingsrückstands aus, sein letztes Spiel für die Red Devils hatte er am zweiten Weihnachtstag.

Sein MLS-Debüt könnte Ibrahimovic bereits am Samstag im Stadtderby gegen Los Angeles FC geben. Der Stürmer erklärte, dass er trotz Trainingsrückstand bereit sein, die Mannschaft auf dem Spielfeld zu unterstützen. "Morgen ist ein wichtiges Spiel. Ich bin aufgeregt. Der Löwe ist hungrig", sagte Ibrahimovic.

Galaxy-Trainer Sigi Schmid, der in Tübingen geboren wurde, zeigte sich erfreut über den Neuzugang aus England. "Wenn du einen solchen Spieler in deinem Team hast, dann macht das nicht nur deine gesamte Mannschaft stärker, sondern auch die individuellen Spieler", sagte Schmid.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ibrahimovic bekommt bei LA Galaxy die Nummer 9

(old)