Türkei: Fatih Terim nach Streit in Restaurant nicht mehr Nationaltrainer

Türkei: Terim nach Streit in Restaurant nicht mehr Nationaltrainer

Der türkische Fußball-Verband und Nationaltrainer Fatih Terim haben sich getrennt. Wie der Verband am Mittwoch mitteilte, sei die Zusammenarbeit wegen fußball-fremder Dinge beendet worden.

Der 63 Jahre alte Terim soll vor zwei Wochen Medienberichten zufolge in einen Streit in einem Restaurant verwickelt gewesen sein. Der Coach war seit 2013 erneut für die Nationalmannschaft zuständig.

Terim hat sowohl Galatasaray Istanbul als auch die türkische Auswahl jeweils dreimal trainiert. Die Nationalmannschaft führte er bei der Europameisterschaft 2008 bis ins Halbfinale, wo es eine knappe 2:3-Niederlage gegen die DFB-Auswahl gab. Bei den Endrunden 1996 und 2016 schied die Türkei jeweils in der Vorrunde aus.

  • Ex-Nationalcoach der Türkei : Fatih Terim zum vierten Mal Galatasary-Trainer
  • Exot bei der Vierschanzentournee : Fatih, der Flieger

Mit Renommierclub Galatasaray feierte Terim außer nationalen Erfolgen 2000 auch den Gewinn des Uefa-Cups. Es war der erste europäische Klub-Titel für einen türkischen Verein.

(dpa)