Spanische Liga führt Videobeweis ein

Primera Division: Spanische Liga führt Videobeweis ein

Der Videobeweis wird ab der kommenden Saison auch im spanischen Profi-Fußball eingesetzt. Darüber informierte der Vorsitzende des Schiedsrichterkomitees Rafael Sanchez die Unparteiischen des spanischen Fußballverbandes (RFEF) am Mittwoch.

Demnach soll der Videoschiedsrichter (VAR) bei spielentscheidenden Situationen wie Toren, Elfmetern und Roten Karten eingreifen können. Das System befindet sich in der Bundesliga und der italienischen Serie A bereits in einer Live-Testphase.

Bevor der Videobeweis flächendeckend in Spaniens höchster Spielklasse zum Einsatz kommt, wird dieser in einer Testphase bei ausgewählten Spielen verwendet. Am 29. November wird der Videoassistent während der Pokalpartie zwischen Atletico Madrid und dem FC Elche zur Verfügung stehen.

In Deutschland hatte der Videobeweis in den vergangenen Wochen wegen Umstimmigkeiten bei der Auslegung für Schlagzeilen gesorgt.

(ems)