Spanische Primera Division: Ronaldo rettet Real mit Siegtor in der Nachspielzeit

Spanische Primera Division : Ronaldo rettet Real mit Siegtor in der Nachspielzeit

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Sami Khedira hat mit Spaniens Rekordmeister Real Madrid einen erneuten Rückschlag im Titelkampf der Primera Division im letzten Moment abgewendet. Eine Woche nach der Derbypleite gegen Stadtrivale Atletico siegten die Königlichen bei UD Levante dank zweier später Treffer mit 3:2 (0:0).

Damit verlor das Team des neuen Trainers Carlo Ancelotti mit nunmehr 19 Punkten den Erzrivalen FC Barcelona (24) zumindest nicht gänzlich aus den Augen. Der Meister feierte am späten Samstagabend einen 4:1 (1:1)-Heimsieg gegen Real Valladolid.

Real zeigte sich Levantes Führungstreffer durch Baba (57.) nicht geschockt und glich kurz darauf durch Sergio Ramos aus (61.). Nach Nabil El Zahars Treffer (86.) schien die Überraschung durch das Team des früheren Bundesligaprofis Christian Lell perfekt, doch Alvaro Morata (90.) sowie Superstar Cristiano Ronaldo (90.+3) wendeten das Blatt doch noch zugunsten Reals. Für Statistik-Freunde interessant: Es war Ronaldos 20. Karriere-Treffer in der Nachspielzeit. Sein ewiger Rivale, der derzeit verletzte Argentinier Lionel Messi vom FC Barcelona, liegt in dieser Kategorie ebenfalls bei 20.

Auch Barcelona musste zunächst einen Rückstand hinnehmen. Javier Guerra traf für Valladolid (10.). Nach dem schnellen Ausgleich durch Alexis Sanchez (14.) erhöhte Xavi im zweiten Durchgang (52.). Sanchez (64.) sowie Neymar (70.) sorgten letztlich für klare Verhältnisse. Bei Valladolid wurde der frühere Bundesliga-Profi Patrick Ebert in der 72. Minute ausgewechselt.

Real Sociedad San Sebastian hat derweil drei Tage nach der 1:2-Niederlage bei Bayer Leverkusen in der Champions League ebenfalls verloren. Bei Rayo Vallecano zogen die Basken ebenfalls mit 0:1 (0:0) unglücklich den Kürzeren. Jonathan Viera (89., Elfmeter) sorgte für das Rayo-Siegtor. In Leverkusen hatte San Sebastian durch einen Freistoß von Jens Hegeler in der Nachspielzeit in der Königsklasse verloren. San Sebastian rutscht damit in der Tabelle der Primera Division weiter ab.

Atletico Madrid hält in der spanischen Meisterschaft scheinbar mühelos Schritt mit dem großen FC Barcelona. Die Madrilenen gewannen am Sonntag mit 2:1 gegen Celta de Vigo und feierten ebenso wie der Tabellenführer den achten Sieg im achten Saisonspiel der Primera Division. Lediglich in der Tordifferenz liegen die Katalanen um sieben Treffer vorn. Mit seinen Saisontoren neun und zehn machte Diego Costa Atleticos Erfolg gegen den Tabellen-16. perfekt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Cristiano Ronaldo

(sid)