Real Madrid verpasst vorzeitige Champions-League-Qualifikation

Spanien : Real Madrid verpasst vorzeitige Champions-League-Qualifikation

Real Madrid hat beim FC Getafe erneut enttäuscht. Die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane kam nur zu einem 0:0. Nationalspieler Toni Kroos wurde eingewechselt.

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat die vorzeitige Qualifikation für die Champions League verpasst. Das Team von Startrainer Zinedine Zidane kam am 34. Spieltag der Primera Division gegen das Überraschungsteam FC Getafe nicht über ein torloses Unentschieden hinaus und steht mit 65 Punkten weiter auf dem dritten Tabellenplatz.

Die Madrilenen, bei denen Nationalspieler Toni Kroos in der 78. Minute eingewechselt wurde, konnten sich bei Torhüter Keylor Navas bedanken, dass die Partie nicht verloren ging: Der 32-Jährige sicherte die Punkte mit einer Glanzparade in der 74. Minute.

Die Gastgeber aus dem Vorort von Madrid bleiben mit 55 Zählern auf dem vierten Tabellenplatz, gefolgt vom FC Sevilla, der nach einem 5:0 (0:0)-Kantersieg über Schlusslicht Rayo Vallecano nach Zählern mit Getafe gleichzog. Angeführt wird die Tabelle von Meister FC Barcelona (80 Punkte), der die Titelverteidigung am Samstag gegen UD Levante perfekt machen kann, da die Katalanen den direkten Vergleich gegen Verfolger Atletico Madrid (71) für sich entschieden hatten.

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE