Real Madrid: Santiago Solari wird offenbar neuer Trainer

„Er hat sich diese Chance verdient“ : Solari wird nach Siegesserie neuer Trainer von Real Madrid

Die Trainerfrage bei Real Madrid ist geklärt: Der spanische Rekordmeister macht Interimscoach Santiago Solari nach vier Siegen in Folge offiziell zum neuen Mann an der Seitenlinie machen.

Die Trainerfrage beim spanischen Rekordmeister Real Madrid ist geklärt: Der Klub hat Interimscoach Santiago Solari nach vier Siegen in Folge offiziell zum neuen Mann an der Seitenlinie gemacht. Der 42-jährige Argentinier hatte den Posten Ende Oktober kommissarisch übernommen, nachdem Ex-Nationaltrainer Julen Lopetegui nach einer Pleitenserie der Königlichen entlassen worden war.

„Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit, und er hat sich diese Chance verdient“, erklärte ein Real-Verantwortlicher der Deutschen Presse-Agentur. Am Montagmorgen hatte Real dem spanischen Fußballverband die Dokumente zugesandt, die Solari als Trainer der Mannschaft ausweisen. Zuvor war die zwei Wochen, die als maximale Frist für die Lösung der Interims-Situation festgelegt waren, zu Ende gegangen.

Clubpräsident Florentino Pérez hatte sich zunächst den zur Zeit joblosen Italiener Antonio Conte oder den ehemaligen Real-Coach und aktuellen Manchester-United-Trainer José Mourinho als Nachfolger gewünscht - jedoch hatten beide abgewunken. Solari, der bislang Coach der B-Mannschaft war, überzeugte in den vergangenen zwei Wochen und fuhr in der Copa del Rey, in der spanischen Liga und in der Champions League 15:2 Tore in vier Partien ein.

In der Primera División ist Real wieder bis auf vier Punkte an Tabellenführer FC Barcelona herangerückt. Erst am Sonntagabend hatte der Champions-League-Sieger einen 4:2 (1:0)-Sieg bei Celto Vigo erzielt.

(dpa/ako)