Last-Minute-Treffer Barcelona müht sich zum 1:0 gegen Valladolid

Barcelona · Dank einer höchst umstrittenen Roten Karte und eines Last-Minute-Tores gewann der FC Barcelona in der Primera División gegen Real Valladolid. Die Katalanen haben dadurch bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Atletico Madrid aufgeschlossen.

 Barcelonas Lionel Messi (m) im Zweikampf mit Valladolids Javi Sanchez.

Barcelonas Lionel Messi (m) im Zweikampf mit Valladolids Javi Sanchez.

Foto: AP/Joan Monfort

In letzter Minute hat der FC Barcelona einen erhofften Heimsieg in der spanischen Liga doch noch perfekt gemacht und sich mit einem glücklichen Erfolg auf den Clasico eingestimmt. Das Starensemble mit den Fußball-Superstars Lionel Messi und Antoine Griezmann mühte sich am Montagabend zu einem 1:0 (0:0) gegen das abstiegsgefährdete Team von Real Valladolid. Ousmane Dembele ließ den Favoriten nach seinem Tor erst in der 90. Minute jubeln.

Trotz drückender Überlegenheit und Überzahl in der letzten Viertelstunde mühte sich die Mannschaft von Trainer Ronald Koeman lange vergeblich, rückte durch den Heimsieg aber dann doch bis auf einen Punkt an Tabellenführer Atletico Madrid (66) heran. Valladolids Mittelfeldspieler Oscar Plano sah in der 79. Minute wegen Foulspiels die Rote Karte.

Lionel Messi ist mit dieser Partie zum alleinigen Rekordspieler beim FC Barcelona avanciert. Der argentinische Superstar absolvierte sein 768. Pflichtspiel für die Katalanen und überflügelte damit Klub-Legende Xavi (767).

Der Verein ehrte Messi (33) vor dem Anpfiff und überreichte ihm ein von allen Mitspielern unterschriebenes und eingerahmtes Trikot. Auch Messis Frau und seine Kinder durften trotz Corona-Regularien kurz auf den Platz im Camp Nou, um für ein Familienfoto zu posieren.

(stja/dpa/sid)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort