Neymar vor Verlängerung – Ausstiegsklausel steigt auf 250 Millionen

FC Barcelona: Neymars Ausstiegsklausel steigt auf 250 Millionen Euro

Der brasilianische Superstar Neymar steht vor einer vorzeitigen Vertragsverlängerung beim spanischen Champions-League-Sieger FC Barcelona. Dies berichteten spanische Medien am Montag übereinstimmend.

Demnach soll Neymar (23), dessen aktueller Vertrag bis 2018 läuft, im August bis 2020 unterschreiben. Dadurch sollen die Bezüge des Offensivspielers auf zwölf Millionen Euro netto erhöht werden, die festgeschriebene Ablösesumme soll von 190 auf 250 Millionen Euro steigen.

Neymar spielt seit 2013 für die Katalanen, in der abgelaufenen Saison gewann er unter Trainer Luis Enrique das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League. Gemeinsam mit Lionel Messi und Luis Suarez bildete Neymar das torgefährlichste Offensivtrio Europas. Wettbewerbsübergreifend erzielte der "MSN-Sturm" 122 Tore.

  • CL 14/15 : Neymar wird in der 97. Minute Torschützenkönig

Derzeit ist Neymar mit der brasilianischen Nationalmannschaft bei der Copa America in Chile im Einsatz. Auch dort erzielte er gleich im ersten Turnierspiel (2:1 gegen Peru) einen Treffer.

(sid)