Lionel Messi darf den FC Barcelona 2020 ablösefrei verlassen

Klub-Präsident bestätigt : Messi darf den FC Barcelona 2020 ablösefrei verlassen

Lionel Messi könnte nächste Saison zum Schnäppchen werden. Der Argentinier darf den FC Barcelona 2020 ablösefrei verlassen. Klub-Präsident Josep Maria Bartomeu sieht aber keinen Anlass zur Beunruhigung.

Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi kann am Ende der laufenden Saison aufgrund einer Ausstiegsklausel den spanischen Meister FC Barcelona verlassen. Das bestätigte Klub-Präsident Josep Maria Bartomeu, sieht aber keinen Anlass zur Beunruhigung.

"Wir wollen, dass Messi bis 2021 für Barca spielt und darüber hinaus auch noch. Wir sind sehr ruhig", sagte Bartomeu in einem Interview mit dem Klub-TV der Katalanen und bestätigte einen entsprechenden Medienbericht.

Bartomeu: "Leo Messi hat einen Vertrag bis 2020/21, aber er hat eine Klausel, die ihm einen Ausstieg vor der letzten Saison ermöglicht. Es ist genauso wie bei den letzten Verträgen von Xavi, Carles Puyol und Andres Iniesta. Das sind alles Spieler, die diese Freiheit verdienen. Wir sollten uns keine Sorgen machen, alle haben sich immer zu Barca bekannt."

Messi, der argentinische Superstar der Katalanen, hatte im Jahr 2017 einen neuen Vierjahresvertrag bei Barca unterzeichnet. Aufgrund einer Wadenverletzung steht der Gaucho dem Renommierklub zurzeit nicht zur Verfügung. Ohne ihn holte Barcelona nur vier Punkte aus den ersten drei Ligaspielen.

(eh/dpa/sid)
Mehr von RP ONLINE