Erste Liga in Spanien La Liga schafft ungeliebte Montagsspiele ab

Madrid · Die Fans seien wichtiger als das Geschäft, sagt der Präsident des spanischen Fußball-Verbands: In der spanischen Liga wird es in Zukunft keine Montagsspiele mehr geben.

In der spanischen Fußball-Liga werden ab der nächsten Saison keine Montagsspiele mehr ausgetragen. „Das Geschäft ist wichtig, aber die Fans sind noch wichtiger“, schrieb der Präsident des Fußballverbandes RFEF, Luis Rubiales, am Freitag auf Twitter. Ab der Spielzeit 2019/2020 werde es in La Liga samstags und sonntags Partien geben, so Rubiales. Wegen der Freitagsspiele sei noch keine Entscheidung gefallen, er hoffe auf eine Einigung, mit der alle zufrieden sein könnten, hieß es weiter.

In Spanien gab es zuletzt immer wieder Unmut über die ungeliebten Montagsspiele. Eine offizielle Mitteilung des Verbandes steht noch aus. In Deutschland werden die Montagsspiele nach Ablauf des gültigen TV-Vertrags 2021 abgeschafft.

(sef/dpa)