José Mourinho in Spanien wegen Steuervergehen angeklagt

Star-Trainer: Mourinho in Spanien wegen Steuervergehen angeklagt

Fußballtrainer José Mourinho ist in Spanien wegen eines Steuervergehens angeklagt worden. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wird dem früheren Coach von Champions-League-Sieger Real Madrid Steuerhinterziehung in Höhe von 3,3 Millionen Euro vorgeworfen.

Im Fokus der Ermittlungen steht die Zeit von 2010 bis 2013, als Mourinho Trainer bei Real Madrid war. "Die Abteilung Wirtschaftskriminalität des Madrider Staatsanwaltschaftsbüros hat beim Untersuchungsrichter Strafanzeige wegen zweier Vergehen gegen das Finanzministerium eingereicht", teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Mourinho hatte von 2010 bis 2013 bei Real Madrid unter Vertrag gestanden. Zuletzt war Weltfußballer Cristiano Ronaldo, ein Landsmann Mourinhos, ebenfalls wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung angeklagt worden. Rechtskräftig verurteilt ist in Spanien wegen eines Steuerdelikts bereits der argentinische Ausnahmespieler des FC Barcelona, Lionel Messi.

(ems/sid)