Filipe Luis bangt nach Wadenbeinbruch um WM-Teilnahme

Atletico-Verteidiger: Filipe Luis bangt nach Wadenbeinbruch um WM-Teilnahme

Der Brasilianer Filipe Luis von Atletico Madrid droht nach einem Bruch des Wadenbeins für den Rest der Saison auszufallen. Ob der Abwehrspieler dem Rekordweltmeister auch bei der Weltmeisterschaft in Russland fehlen wird, ist aber noch offen.

Wie sein Klub nach einer Operation am Freitag mitteilte, soll die Pause acht Wochen betragen. Damit könnte Filipe Luis bis zum WM-Start Mitte Juni noch fit werden. Mit Sicherheit wird der 32-Jährige das Testspiel der Brasilianer am 27. März in Berlin gegen Deutschland verpassen.

Wie Atlético zuvor bekanntgab, hatte Filipe Luis sich die Verletzung am Vorabend beim 5:1-Sieg der Rot-Weißen bei Lokomotive Moskau in der Europa League zugezogen. Der Brasilianer hatte in der 61. Minute den Portugiesen Éder an einem Torschuss hindern wollen und war von diesem dabei an der linken Wade getroffen worden.

Brasilien trifft bei der WM (14. Juni bis 15. Juli) in der Gruppe E auf die Schweiz, Costa Rica und Serbien.

(dpa)