Barca siegt nach Rückstand gegen Betis : Griezmann dreht zum Einstand das Spiel

Antoine Griezmann hat den spanischen Fußballmeister FC Barcelona mit einem Traumeinstand im Camp Nou zum ersten Saisonsieg geschossen. Dabei begann der Abend für die Katalanen alles andere als gut.

Beim 5:2 (1:1) gegen Betis Sevilla sorgte der 120 Millionen Euro teure Neuzugang am 2. Spieltag mit einem Doppelpack (41./50.) für die Wende, nachdem Betis durch Nabil Fekir (15.) in Führung gegangen war.

In Abwesenheit der angeschlagenen Superstars Lionel Messi, Luis Suarez und Ousmane Dembele schossen Nachwuchsspieler Carles Perez Sayol (56.), Jordi Alba (60.) und Arturo Vidal (77.) den am Ende standesgemäßen ersten Saisonsieg der Katalanen heraus, Sevillas Loren (79.) markierte den Endstand. Bei Athletic Bilbao hatte Barca zu Saisonbeginn überraschend verloren.

Aufgrund der zahlreichen Verletzungen kam der erst 16 Jahre, neun Monate und zwölf Tage alte Anssumane "Ansu" Fati zu seinem Profi-Debüt. Der aus Guinea-Bissau stammende Teenager, der im Alter von zehn Jahren in die Nachwuchsabteilung von Barca aufgenommen worden war, wurde in der 78. Minute eingewechselt. Nur Victor Martinez war 1941 bei seinem Liga-Debüt für die Katalanen jünger gewesen.

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierte Atletico Madrid: Der Vizemeister gewann bei CD Leganes 1:0 (0:0) und rückte hinter den FC Sevilla auf Tabellenplatz zwei vor. Das Siegtor erzielte der spanische Nationalspieler Victor Vitolo nach einem starken Dribbling des 126 Millionen Euro Einkaufs Joao Felix (71.).

SID xmw jl th hk

(SID)
Mehr von RP ONLINE