FC Barcelona fährt Rekordsieg in der Meisterschaft ein

Nach Champions-League-Aus: Barca fährt Rekordsieg in der Meisterschaft ein

Der FC Barcelona hat das erste Spiel nach dem bitteren Aus im Viertelfinale der Champions League gewonnen und bleibt in der spanischen Primera Division klar auf Meisterkurs. Barca siegte mit Marc-Andre ter Stegen gegen den FC Valencia 2:1 (1:0).

Barca stellte zudem mit nun 39 Ligaspielen in Serie ohne Niederlage einen nationalen Rekord auf. Die Katalanen überflügelten Real Sociedad San Sebastian, das von 1979 bis 1980 38 Mal nacheinander ungeschlagen geblieben war.

Mit 82 Punkten führt Barca die Tabelle deutlich vor Atletico Madrid (68) an, das erst am Sonntag (16.15 Uhr) UD Levante empfängt. Auch Bayern Münchens kommender Champions-League-Gegner Real Madrid (4./64) spielt erst am Sonntag (20.45 Uhr) beim FC Malaga.

Luis Suarez (15.) und Samuel Umtiti (51.) trafen für Barca. Daniel Parejo verkürzte für den Tabellendritten Valencia (65 Punkte) mit einem vom Ex-Dortmunder Ousmane Dembele verursachten und mit Glück gegen ter Stegen verwandelten Foulelfmeter (87.).

Barcelona war in der Königsklasse nach einem 4:1-Hinspiel überraschend gegen den AS Rom mit 0:3 im Rückspiel ausgeschieden.

(sid)