1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. Spanien

FC Barcelona entlässt Trainer Ronald Koeman und hofft auf Xavi

Nach Koeman-Rauswurf : Barcelona setzt auf Interimstrainer und hofft auf Xavi

Vereins-Ikone Xavi bleibt beim FC Barcelona der Favorit auf die Nachfolge des entlassenen Trainers Ronald Koeman. Zunächst soll aber wohl ein Interimstrainer den schnellen Fall des katalanischen Spitzenklubs stoppen. Das berichten spanische Medien übereinstimmend.

Der frühere spanische Nationalspieler (49), bei Barca Trainer der B-Mannschaft, werde das Team so lange betreuen, bis ein Koeman-Erbe gefunden sei, teilte der Klub am Donnerstag mit. Sergi trug von 1993 bis 2002 selbst das Barca-Trikot.

Seine zwischenzeitliche Beförderung gibt dem finanziell schwer angeschlagenen Klub Zeit, um Idol Xavi aus seinem bis 2023 laufenden Vertrag bei Al-Sadd FC in Katar auszulösen. "Ich habe immer gesagt, dass mein Hauptziel Barca ist. Das ist meine Heimat und es wäre ein Traum", hatte der 41-Jährige zuletzt betont.

"Xavi sagt Ja zu Laporta", schrieb die Zeitung Marca jetzt über die Gespräche mit Präsident Joan Laporta. Medien zufolge könnte er schon im Champions-League-Spiel am Dienstag in Kiew auf der Bank sitzen. Sollten die Verhandlungen mit Al-Sadd über die Freigabe scheitern, gelten Erik ten Hag von Ajax Amsterdam und River Plates Marcelo Gallardo als Alternativen.

Koeman war nach dem 0:1 bei Aufsteiger Rayo Vallecano am Mittwochabend nach nur 15 Monaten mit dem Pokalsieg 2021 entlassen worden. Es war die vierte Niederlage in den jüngsten sechs Pflichtspielen. In La Liga ist Barca auf Rang neun abgestürzt, in der Champions League droht dem Gegner von Bayern München erstmals seit 21 Jahren das Aus in der Vorrunde.

(ako/dpa)