1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. Spanien

Copa del Rey: FC Barcelona steht nach 3:0 gegen den FC Sevilla im Pokalfinale

Dramatisches Pokalspiel gegen Sevilla : Ter Stegen ebnet Barcelona den Finaleinzug

Der FC Barcelona hat sich in einem echten Halbfinal-Thriller durchgesetzt und das Endspiel der Copa del Rey erreicht. Gegen den FC Sevilla machen die Katalanen einen Zwei-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel wett - auch dank Torhüter Marc-André ter Stegen.

Der FC Barcelona hat sich ins Finale des spanischen Pokalwettbewerbs Copa del Rey gekämpft. Die Mannschaft um den deutschen Torhüter Marc-André ter Stegen und Argentiniens Superstar Lionel Messi gewann am Mittwochabend daheim mit 3:0 (2:0, 1:0) nach Verlängerung gegen den FC Sevilla. Die Katalanen machten damit das 0:2 aus dem Hinspiel in Andalusien wett.

Nach der frühen Führung durch den ehemaligen Bundesliga-Profi Ousmane Dembelé in der zwölften Minute drohte in der 73. Minute der Ausgleich. Ter Stegen hielt aber den Strafstoß von Sevillas Lucas Ocampos.

Bis zum wichtigen zweiten Treffer dauerte es aber bis kurz vor Schluss. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit war Routinier Gerard Piqué zur Stelle. Kurz zuvor hatte Gästespieler Fernando nach einer Gelb-Roten Karte den Platz verlassen müssen. Die Überzahl nutzte Barcelona früh zu Beginn der Verlängerung, als der in der 89. Minute eingewechselte Martin Braithwaite mit dem 3:0 für die Entscheidung sorgte.

Den zweiten Finalisten ermitteln an diesem Donnerstag UD Levante und Athletic Bilbao, die sich im Hinspiel mit einem 1:1 getrennt hatten.

(old/sid)