1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. Spanien

Celta Vigo: Santi Mina zu vier Jahren Haft wegen sexuellem Missbrauch verurteilt

Profi-Stürmer von Celta Vigo : Mina zu vier Jahren Haft wegen sexuellem Missbrauch verurteilt

Ein Gericht in Spanien hat den Stürmer Santi Mina von Celta Vigo wegen sexuellen Missbrauchs zu vier Jahren Haft verurteilt. Der Verein nahm den Spieler schon aus dem Training.

Im spanischen Fußball sorgt eine Haftstrafe gegen Stürmer Santi Mina vom Erstligisten Celta Vigo für Aufsehen. Der 26-Jährige wurde wegen sexuellen Missbrauchs von einem Gericht in Almeria zu vier Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt, das wurde am Mittwoch bekannt. Mina, der in der laufenden Saison sieben Tore für Celta erzielte, hat noch die Möglichkeit, in Revision zu gehen.

Der Klub nahm den Stürmer unmittelbar nach der Urteilsverkündung vorläufig aus dem Training der ersten Mannschaft und eröffnete ein Disziplinarverfahren. „Celta respektiert das Recht des Spielers, sich zu verteidigen“, hieß es in der Mitteilung, man sei aber verpflichtet, Maßnahmen gegen Ereignisse zu ergreifen, „die das Image des Klubs untergraben und unseren Werten widersprechen“.

Mina wird vorgeworfen, die Handlungen am 18. Juni 2017 in einem Wohnwagen in der Nähe einer Diskothek vorgenommen zu haben. Der Spanier räumte eine sexuelle Beziehung zu der Geschädigten ein, behauptet aber, dies sei einvernehmlich geschehen. Mina wurde zudem zu einer Entschädigungszahlung in Höhe von 50.000 Euro verurteilt.

(dör/SID)